28.Juni 2016
Aktuelle
Aktionen

LTE Speed mit 2GB und bis zu 50MBit/s für nur 7.99 Euro

zum Sonderangebot

3GB LTE Volumen Allnet Flat nur 12.49 Euro

zum Sonderangebot

Allnet Flat in Top D-NETZ Qualität mit 2GB Internet für 17.85€ monatlich

zum Sonderangebot
Startseite / Allgemein / Datenautomatik – deaktivieren, aktivieren und alles Wissenswerte

Datenautomatik – deaktivieren, aktivieren und alles Wissenswerte

Datenautomatik – deaktivieren, aktivieren und alles Wissenswerte – Die Datenautomatik ist ein relativ neuer Tarifbestandteil, den man aber zunehmend in immer mehr Allet Flat und Handytarifen findet. Dabei wird nach Erreichen das monatlichen Volumens der Datenflatrate zusätzlich Datenvolumen (ohne Drosselung) dazu gebucht. Allerdings ist diese Buchung kostenpflichtig. In der Regel wird maximal drei mal monatlich gebucht, danach erst setzt die Drosselung ein. Auf diese Weise entstehen dem Verbraucher höhere Kosten als eigentlich im Tarif angegeben und die Datenautomatik steht daher auch sehr in der Kritik. Viele Kunden kennen dieses System noch gar nicht und oft wird es zum Tarif nur im Kleingedruckten mit angeboten.

Die Datenautomatik ist daher bei vielen Anbietern deaktivierbar, teilweise wird auch der Begriff Internet-Flatrate nicht mehr genutzt, wenn die Datenautomatik Tarifbestandteil ist. In vielen Fällen sollte man lieber auf Flatrates mit mehr Volumen zurück greifen als häufiger Volumen nachzubuchen oder zumindest den Datenverbrauch streng überwachen.

Die Datenautomatik bei Vodafone

Die Datenautomatik bei Vodafone versteckt sich unter der Bezeichnung SpeedGo und bietet jet nach Tarif:

  • bis zu 3 x 100 MB für jeweils 2 Euro oder
  • bis zu 3 x 250 MB für jeweils 3 Euro

Sie lässt sich nicht direkt deaktivieren, ab 90 Prozent Datenverbrauch bekommt der Nutzer eine SMS. Wird auf diese mit dem Wort „Langsam“ geantwortet, wird kein zusätzliches Datenvolumen bereitgestellt. Ohne Reaktion wird kostenpflichtig zusätzliches Datenvolumen gebucht.

Dieses Regelung betrifft nur Vodafone selbst. Bei den Discounter und deren Allnet Flat im D2-Netz von Vodafone gibt es diese Automatik nicht.

Die Datenautomatik bei O2

Bei O2 hat man die Datenautomatik verniedlicht und bezeichnet sie als „Daten-Snacks“. Diese bestehen aus 100MB Datenvolumen zu 2 Euro und stehen maximal 3 Mal pro Monat zur Verfügung. Allerdings wird der nächsthöhere Datentarif gebucht werden man in drei aufeinander folgenden Monaten alle Snacks verbraucht. Die Datenautomatik hat hier also noch eine automatische Funktion mehr.

Bei O2 kann die Datenautomatik per Kontaktformular, im O2 Chat und durch einen Anruf bei der o2-Hotline deaktiviert werden. Die Rufnummern lauten:

  • aus dem o2-Mobilfunk-Netz: 55222 (0,20 € pro Anruf)
  • aus dem Festnetz: 01804 055222 (0,20 € pro Anruf)

Die Allnetflat der O2 Discounter haben teilweise eigene Regelungen. Bei den Drillisch Discountern lassen sich die Datenautomatik teilweise in den älteren Tarifen abschalten:

  • McSIM: (06181) 7083060 
  • smartmobil*.de: (06181) 783030
  • maXXim: (06181) 7083020
  • simply:  (06181) 7083063
  • helloMobil: (06181) 7083025
  • winSIM: (06181) 7083094
  • DeutschlandSIM: 06181/7083093 (die abschaltbare Datenautomatik scheint nur noch für Tarife ohne Laufzeit zu gelten und ist in den Handytarifen Tarifen mit Smartphone immer zwangsweise aktiv)

Wichtig: In vielen neuen Tarifen ist die Datenautomatik NICHT mehr abschaltbar. Im Kleingedruckten findet sich dann in der Regel der Hinweis: „Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil.“ Dann lässt sich die Automatik nicht mehr deaktivieren.

Die Datenautomatik bei Base

BASE hatte die Datenautomatik erfunden, musste dafür aber so viele Kritik einstecken, dazu gab es auch eine Abmahnung, so das man sie relativ schnell wieder entschärft hat. Mittlerweile gibt es drei Varianten der Automatik:

  • Tarife mit bis zu 250MB: 50 MB für 1,50 Euro
  • Tarife mit bis 2GB: 100MB für 3 Euro
  • Tarif mit mehr als 2GB: 750MB für 5 Euro

Der Vorgang kann bei allen drei Varianten dreimal pro Monat genutzt werden. Geschieht dies wiederum in drei aufeinander folgenden Monaten, erfolgt ein automatisches Upgrade in den nächsthöheren Datentarif. Diese Buchung lässt sich innerhalb von 14 Tagen auch wieder rückgängig machen.

Um die Datenautomatik zu kündigen hat Base eine Datenautomatik-Hotline eingerichtet. Diese ist von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 Uhr und 23:00 Uhr erreichbar. Die Rufnummern lauten:

  • aus dem Base-Netz: Kurzwahl 127 1400
  • aus dem Festnetz bzw. anderen Handynetzen: +49 (0)177 127 1400 (zum jeweiligen Minutentarif)

Die Datenautomatik bei der Telekom

Die Telekom und die Discounter Flatrates im D1-Netz bieten derzeit keine Datenautomatik. Unter dem Namen SpeedOn können Kunden allerdings freiwillig Datenvolumen nachbuchen. Damit bildet das Telekom Netz eine erfreuliche Ausnahme im datenautomatisierten Tarifgewimmel.

Über Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.
Fragen und Antworten können am besten in unserem Forum gestellt werden. Dort versuchen wir so schnell wie möglich zu helfen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*