Home / Allnet Flat Vergleich / Allnet Flat mit 10GB Datenvolumen im Vergleich

Allnet Flat mit 10GB Datenvolumen im Vergleich

R Top Tarif 250x250 Banner Allnet Flat mit 10GB Datenvolumen im Vergleich – Die Datenvolumen im Bereich der Handy-Flatrates und Tarife sind in den letzten Jahren angestiegen, wenn auch nicht so stark, wie sich das viele Nutzer möglicherweise gewünscht hätten. Allnetflat mit viel Datenvolumen sind immer noch eher die Ausnahmen. Es gibt im Allnet Flat Vergleich zwar mittlerweile sehr viele Anbieter, die statt 500MB nun 1GB oder auch etwas mehr bieten, die Tarife mit wirklich viel Datenvolumen im Bereich von 10GB monatlich oder mehr sind aber eher die Ausnahme. Man kommt mit 1GB monatlichen Volumen zur Flat zwar auch schon etwas weit, für wirklich dauerhaftes Surfen reicht das aber nicht.

Tatsächlich haben einige Anbieter wie Smartmobil die 10GB Tarife bereits wieder ersetzt. Bei Telekom und O2 sind sie aber noch zu finden – wenn auch als Premium- bzw. Plus Angebot. Im Bereich der normalen Handytarife (ohne Allnet Flat) finden sich ebenfalls nur sehr vereinzelt Tarife mit wirklich viel Volumen im Bereich von 3GB oder 5GB. Die 10GB gibt es dabei fast überhaupt nicht.

Allnet Flat mit 10GB Datenvolumen und mehr im Überblick:

Allnet Auswahl

Netz
Internet
LTE
Laufzeit
Anbieter suchen:
Klarmobil Allnet Flat 10.000
Klarmobil Allnet Flat 10.000
24.85€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10000MB)
(HSDPA 42Mbit/s)

25 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme
O2 Free 15
O2 Free 15
29.99€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (15000MB)
(LTE 225Mbit/s)

Aktionsangebot bis 5.September 2017, auch gedrosselt 1MBit/s schnell,
Vodafone RED L
Vodafone RED L
46.79€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12000MB)
(LTE 375Mbit/s)

100 Euro Guthaben, 3 Monate Deezer Music Flat gratis, EU-Roaming inklusive
Vodafone RED XL
Vodafone RED XL
64.79€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (21000MB)
(LTE 375Mbit/s)

100 Euro Guthaben, Volumen kann einen Monat mitgenommen werden
Telekom Magenta Mobil L Plus
Telekom Magenta Mobil L Plus
71.95€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10000MB)
(LTE 300Mbit/s)

Hotspot Flat, VoIP inklusive, 50 Freiminuten ins Ausland, Multisim, 5 Rabatt in den ersten 12 Monaten
Vodafone RED XXL
Vodafone RED XXL
97.79€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (37500MB)
(LTE 375Mbit/s)

100 Euro Guthaben, Volumen kann einen Monat mitgenommen werden
Vodafone RED Black
Vodafone RED Black
200€
Grundgeb.

(€ Kaufpreis)
Mobilfunk-Netz

Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (30000MB)
(LTE 225Mbit/s)

Handyversicherung kostenlos, EU-Roaming inklusive

Den Überblick über alle Allnetflat gibt es hier: Allnet Flat Vergleich - Aktualisierung: 19.06.2017

Der Tarifüberblick macht es bereits deutlich: man zahlt derzeit für die hohen Datenvolumen richtig viel Geld, wenn man eine entsprechende Allnet Flat haben möchte. Sowohl die Telekom als auch O2 bieten diese für um die 80 Euro monatlich an, wobei bei diesen Angeboten noch kein Handy mit inklusive ist sondern extra gezahlt werden müsste. Auch beim vermeintlichen Discounter wird es leider nicht viel billiger. DeutschlandSIM hat zwar nach wie vor die 10GB Datenflat mit im Angebot und bietet sie auch etwas günstiger an, trotzdem zahlt man auch bei diesem Angebot immerhin noch fast 70 Euro im Monat für die Allnet Flatrate mit 10GB Volumen. Allerdings hat diese Flat einen Vorteil: die Laufzeit ist sehr kurz. Man kann mit 1 Monat Frist auch immer wieder kündigen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man merkt, das man die 10GB Datenvolumen doch nicht mehr benötigt.

Das groß Datenvolumen ist daher nach wie vor kein günstiger Spaß und für Einsteiger kaum sinnvoll. Es lohnt sich nur, wenn man mit dem Handy oder Smartphone auch wirklich monatlich dieses Volumen ansatzweise benötigt, sonst zahlt man deutlich zu viel.

Die Drosselung bei den großen Datenflatrates

Ist das monatliche Inklusiv-Volumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit der Flatrate gedrosselt. Bei den O2 Angeboten wird dabei teilweise noch eine Datenautomatik vorgeschaltet, die automatisch Volumen nachbucht (kostenpflichtig) aber auch dann setzt irgendwann die Drosselung ein. Die große 10GB Flatrates folgen dabei dem gleichen Muster, das man auch von kleinere Flats kennt. Eine Sonderbehandlung gibt es hier nicht.

Die Drosselung ist dabei je nach Anbieter mehr oder weniger restriktiv. Besonders stark schränkt DeutschlandSIM die Tarife ein. Man reduziert dort die Geschwindigkeit der Verbindungen gleich auf nur noch 16kBit/s. Das ist im Vergleich zu den 50Mbit/s ohne Drosselung eine massives Reduzierung. Die Tarife sind dann kaum noch sinnvoll nutzbar. Im Kleingedruckten von DeutschlandSIM gibt es dazu noch einige andere Einschränkungen. Dort heißt es:

Das jeweilige Datenvolumen ist bis zum Monatsende gültig. Ab einem Datenvolumen von 10,3 GB pro Monat wird die Datenübertragungsgeschwindigkeit im jeweiligen Monat auf max. 16 Kbit/s im Download und 16 Kbit/s im Upload reduziert. Die Taktung beträgt 10 KB. Der Netzbetreiber behält sich vor, nach 24 Stunden jeweils eine automatische Trennung der Verbindung durchzuführen. Die Nutzung von VoIP, sonstige Sprach- und Videotelefonie sowie Peer-to-Peer Verkehr ist ausgeschlossen. Im Freischalt- und Kündigungsmonat wird das Datenvolumen entsprechend anteilig zur Verfügung gestellt. Für die Abrechnung gilt: 1 MB entspricht 1024 kB und 1 GB entspricht 1048576 kB

Insbesondere der Ausschluss von Videotelefonie und Sprachtelefonie über das Internet (VoIP) macht deutlich, dass man es hier mit einem Discounter zu tun hat.

Gibt es Tarife ohne Volumen-Begrenzung?

Die Alternative zu Angeboten mit 10GB Datenvolumen oder mehr wären natürlich Allnet Flat, die ganz ohne Volumenbegrenzung auskommen. Allerdings gibt es derzeit solche Angebote im Mobilfunk-Bereich auf dem deutschen Markt nicht. Es gibt zwar einige Varianten, wie man mit dem Handy mobil surfen kann, ohne das es auf das Datenvolumen angerechnet wird, komplett ungedrosselte Flatrates sind das aber auch nicht.So bietet zum Beispiel die Telekom in den neuen Magenta Mobil Tarifen eine kostenlose Hotspot Flat mit an, die Surfen ohne Volumenbegrenzung in den Hotspots der Telekom erlaubt.  Einen Überblick über Varianten ohne Drosselung haben wir hier zusammen gestellt: Allnet Flat ohne Drosselung.

Da auf dem Markt die genutzten Datenvolumen aber weiter steigen (auch Aufgrund des anhaltenden Trends zur Digitalisierung) könnten solche Angebote in Zukunft durchaus denkbar sein. Allerdings gibt es bisher noch keine Informationen oder Pläne dazu.

Alternative: Datenvolumen nachbuchen

Eine weitere Alternative zu einer teuren Allnet Flat mit 10GB Datenvolumen sind Tarife, bei denen man auf Wunsch Datenvolumen nachbuchen kann. Das ist mittlerweile in allen deutschen Netzen und bei vielen Anbietern möglich. Das Konzept gibt es nicht nur für den Mobilfunk sondern auch für andere Internet-Zugänge, im Mobilfunk-Bereich ist es aber besonders relevant, da hier die Datenvolumen, die man inklusive bekommt, meistens recht klein ausfallen.

Es gibt dabei zwei Varianten, wie zusätzliches Datenvolumen zur Verfügung gestellt wird: entweder wird das verbrauchte Volumen auf Null gesetzt (Datenreset) so dass man die komplette Flatrate nochmal neu nutzen kann, oder aber man bucht bestimmte Volumenpakete mit dazu. Das Datenreset findet man vor allem bei den Eplus Discountern. Zusätzlich buchbare Datenpakete bieten die Telekom, Vodafone und O2 an, wobei die Pakete in der Regel unterschiedlich heißen.

Das Nachbuchen von Volumen ist auch mehrfach pro Monat möglich. Es entstehen allerdings pro Nachbuchung zusätzliche Kosten (je nach Tarif und Anbieter unterschiedlich) so dass mit einer mehrfachen Buchung natürlich auch die Kosten steigen.

Die Möglichkeit, Volumen nachzubuchen, ist daher vor allem für Kunden interessant, die einmalig oder kurzfristig mehr Volumen benötigt. Für den dauerhaften Einsatz als Datenflatrate ist diese Option meistens zu teuer, da man bereits mit wenigen Buchungen die Preise für eine 10GB Flat erreicht.

Insgesamt gesehen sind Allnet Flat mit einem Volumen von 10GB und darüber hinaus nach wie vor eher die Ausnahme auf dem deutschen Markt und noch nicht im Bereich des Massengeschäftes angekommen. Das zeigt sich nicht nur an den vergleichsweise wenigen Angeboten in diesem Bereich sondern auch daran, dass die Preise für Allnetflat mit 10GB Volumen nocht sehr hoch liegen.

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

Die Allnet Flatrates und Handytarife von McSim – Netz, Erfahrungen, Tarifdetails und Kunden-Meinungen

Die Allnet Flatrates und Handytarife von McSim – Netz, Erfahrungen, Tarifdetails und Kunden-Meinungen – McSim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.