Home / Anbieter / Die neue O2 Prepaid Allnet Flat

Die neue O2 Prepaid Allnet Flat

]Die neue O2 Prepaid Allnet Flat – O2 hatte sich bisher bei den Allnet Flat mit Prepaid Abrechnung relativ zurück gehalten. Bei den Callya Prepaidkarten von Vodafone gab es diese Flat bereits länger – nun hat man sich auch bei O2 entschieden, zu O2 Prepaidkarte eine Allnet Flatrate anzubieten. Der neue Tarif ist seit dem ersten März online und heißt O2 Prepaid All-in. O2 hat damit die bisherigen O2 Loop Prepaid Tarife komplett ausgemustert und ersetzt sie durch die neuen Angebote unter der Bezeichnung O2 Prepaid. Die inhaltlichen Unterschiede sind aber eher gering. Die neue Allnetflat ist schon mit die größte Neuerung in diesem Bereich.

Der Grund für diesen Schritt dürfte unter anderem damit zusammen hängen, dass O2 im Prepaid Bereich etwas den Anschluss verloren hat. Im letzten Jahr hat das Unternehmen immerhin fast 200.000 Prepaid Kunden verloren, während andere Netzbetreiber sogar dazu gewinnen konnten. Damit dürfte man bei O2 in Zugzwang gekommen sein, wie man diesen Trend stoppen kann.Als Resultat gibt es nun die neuen O2 Prepaid Tarife und auch die neue O2 Prepaid Allnet Flat.

Die Kundenzahlen im Prepaid Bereich im Überblick:

Die neue O2 Prepaid Allnet Flat im Detail

An sich gibt es mit Discotel bereits eine Allnet Flatrate mit Prepaid Abrechnung im O2 Netz die mit extrem günstigen Preisen kommt. Daher setzt O2 hier nicht direkt auf den billigsten Preis. Stattdessen stattet man die Allnetflat mit 1,5GB Datenvolumen aus.

Im Blog schreibt dazu Unternehmen dazu:

Wer viel surft, ist mit dem O2 Prepaid All-in bestens beraten. Für monatlich 19,99 Euro stehen dem Nutzer 1,5 GB Highspeed-Datenvolumen fürs Surfen mit LTE-Geschwindigkeit sowie je eine Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze zur Verfügung. In beiden Smartphone-Tarifen erfolgt die Abrechnung künftig nach 28 Tagen.

Im Detail sieht der neue Allnet Tarif von O2 wie folgt aus:

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Handy-Netze und auch ins deutsche Festnetz
  • kostenlose SMS in alle deutschen Handy-Netze
  • Internet Flatrate mit 21,6MBit/s LTE Speed und 1,5GB Volumen pro Monat
  • Datenautomatik
  • 19.99 Euro pro Monat
  • Laufzeit: vier Wochen bzw. 28 Tage

An der Stelle werden auch bereits zwei Kritikpunkt deutlich, die mit der neuen Allnet Flat kommen. Zum Einen setzt O2 bei der Prepaid Allnet Flat auf die Datenautomatik. Damit wird automatisch Datenvolumen kostenpflichtig nachgebucht, wenn man das monatliche Inklusiv-Volumen von 1,5GB überschreitet. Damit ist die O2 Prepaid Allnet Flat einer der ersten Tarife im Prepaid Bereich, die mit einer Datenautomatik ausgestattet ist. Im Kleingedruckten schriebt das Unternehmen dazu:

Nach Verbrauch des im Tarif enthaltenen Datenvolumens wird dieses automatisch bis zu 3 x pro Abrechnungszeitraum erweitert. Die Erweiterung beträgt im Tarif Smart 1 GB 3 x 100 MB für jeweils 2 € und im Tarif All-in 1,5 GB 3 x 250 MB für jeweils 3 €. Danach wird die Surf-Geschwindigkeit bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 KBit/s gedrosselt. Über jede Datenvolumen-Erweiterung wird per SMS informiert.

Das monatliche Grundpreis von 19.99 Euro kann sich damit um bis zu 9 Euro monatlich erhöhen. Wer die Datenautomatik jedesmal ausschöpft, zahlt für die Flat (dann mit 2,25GB Datenvolumen) immerhin 28.99 Euro.

Der andere Kritikpunkt ist die verkürzte Laufzeit. Diese wurde von 30 Tagen auf vier Wochen (28 Tage) reduziert. Das hört sich nicht viel an, summiert sich aber über das Jahr auf. Konnte man bisher mit 12 Buchungen über das gesamte Jahr kommen, muss man nun 13 Mal die Flat buchen, um das gesamte Jahr die Allnet Flatrate nutzen zu können. Allerdings gibt es dazu leider keine Alternativen – eine längere Laufzeit ist bei dieser Handy Flat leider nicht möglich.

Die neue Allnet Flat hat aber auch einige Vorteile. So bietet die O2 Prepaid All-in Flat LTE Speed (was im Prepaid Bereich nach wie vor nicht selbstverständlich ist) und man kann mit bis zu 21,6MBit/s surfen. Das ist zwar nicht der maximale Speed, der im O2 Netz möglich wäre, aber durchaus schneller als die meisten anderen Prepaid Tarife. Allerdings hat das Unternehmen hier durchaus einen nachteil im Vergleich mit den Discountern im O2 Netz, denn Anbieter wie WinSIM, Smartmobil oder auch Simply bietet Allnet Flat (auf Postpaid Basis) mit LTE Geschwindigkeiten von bis zu 50Mbit/s an. Schade an sich, dass O2 hier nicht auch die 50MBit/s anbieten kann.

Ein weiterer Vorteil der O2 Prepaid Allnet Flat ist das eingebaute Roaming. Die Allnet Flat und auch die 1,5GB Datenvolumen lassen sich damit nicht nur in Deutschland nutzen. Stattdessen gelten diese Leistungen auch im gesamten EU Ausland.  Im Kleingedruckten schreibt O2 zu den Bedingungen:

Die im Tarif enthaltenen Inklusiv-Einheiten (exklusive der o2 Flat) für SMS, Gespräche und Datennutzung (inkl. Datenautomatik) können auch innerhalb der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar, San Marino, Vatikanstadt, Jersey, Französisch-Guayana, Guernsey, Guadeloupe, Martinique (insgesamt „Teilnehmerländer“) genutzt werden (ausgenommen Gespräche/SMS von Deutschland ins Ausland, von den Teilnehmerländern ins sonstige Ausland sowie jeweils Sonderrufnummern, Gespräche auf See oder aus bzw. zu Satellitennetzen). Vereinbarter Nutzungszweck der Tarife ist die überwiegende Nutzung innerhalb Deutschlands sowie eine Nutzung im Ausland für vorübergehende Reisen.

Damit benötigt man – zumindest für das EU Ausland – keinen weiteren Tarif für den Urlaub oder die Reise.

Für wen lohnt sich die neue O2 Prepaid Allnet Flat?

Die neue O2 Prepaid Allnet Flat bietet kostenfreie Gespräche und SMS in alle Netze mit sehr kurzer Laufzeit und Prepaid Abrechung. Dazu gibt es LTE Speed und Roaming-Vorteile für Verbindungen im EU Ausland. Insgesamt eignet sich diese Flatrate damit vor allem für Viel-Telefonierer und Power-Nutzer, die aber nur ab und an auf diese Leistungen zurück greifen müssen. Für den dauerhaften Einsatz lohnt es sich dagegen weniger, diese Flatrate zu buchen, denn dann gibt es billigere Flatrates auf dem Markt, die vergleichbare Leistungen für weniger monatliche Gebühr anbieten.

Auch im Datenbereich muss man leider einige Abstriche machen. Während O2 Free Kunden mit bis zu 225Mbit/s surfen, sind die Allnet Flatrates im Prepaid Bereich auf maximal 21,6MBit/s beschränkt. Das ist schade, denn damit ist das Surfen deutlich langsamer wenn man sich für die O2 Prepaid Variante entscheidet. Auch im Vergleich mit Vodafone kann O2 nicht mithalten. Die Callya Allnet Flat bietet 375Mbit/s Speed – das ist ebenfalls deutlich teurer als die Geschwindigkeiten der O2 Prepaid Allnet Flat.

O2 Prepaid Allnet Flat - Unser Test-Fazit

Zuverlässigkeit
Preis/Leistung
Service

Die O2 Allnet Flat auf Prepaid Basis bietet kostenfreie Gespräche und SMS mit Prepaid Abrechnung und eine sehr geringe Vertragslaufzeit. Mit den O2 Free Tarifen kann diese Flat aber leider nicht mithalten.

User Rating: Be the first one !

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

BILDconnect – Erfahrungen, Netz, LTE und Tarifdetails zur neuen Allnetflat der BILD-Zeitung

BILDconnect – Erfahrungen, Netz, LTE und Tarifdetails zur neuen Allnetflat der BILD-Zeitung – Die BILD-Zeitung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.