Allnet Flat mit 4GB LTE Datenvolumen für 14.99 Euro monatlich!

zum Sonderangebot

Unbegrenzt surfen mit bis zu 225MBit/s ab 29.99 Euro pro Monat

zum Sonderangebot

LTE Speed mit 3GB und bis zu 50MBit/s für nur 12.99 Euro

zum Sonderangebot
Home / Allgemein / Stiftung Warentest – wer hat das beste Handy-Netz?

Stiftung Warentest – wer hat das beste Handy-Netz?

Stiftung Warentest – wer hat das beste Handy-Netz? – Im Vergleich zu dem vergangenen Mobilfunk-Netztest der Stiftung Warentest hat sich äußerst viel getan. Am Anfang des Jahres kaufte Telefónica E-Plus auf. Dadurch können bereits heute O2- und E-Plus-Kunden das UMTS-Netz des anderen nutzen. Das Smartphone wählt sich automatisch in dieses Netz ein. Für den Nutzer selbst entstehen keine weiteren Kosten. Somit konnten E-Plus als auch O2 ihre Qualität verbessern, was auch in der Werbung mit dem Slogan „Zwei Netze sind besser als ein“ kommuniziert wird.

Die Tester der Stiftung Warentest mussten für die Ergebnisse rund 2400 Kilometer über Autobahnen und Landstraßen fahren. In insgesamt neun Großstädten waren die Tester ca. 90 Minuten mit dem Auto unterwegs. Die Städte Berlin, München und Hamburg wurden sogar 10 Stunden zu Fuß abgelaufen. Das alles nur um das beste Handynetz finden zu können. In diesem Artikel geht es dabei wirklich nur um das Netz. Die beste Allnet Flat im Test und die entsprechenden Ergebnisse haben wir in diesem Artikel zusammen gefasst: Allnet Flat im Test – die besten Ergebnisse.

Die Testergebnisse zum besten Handy-Netz 2017

Im Bereich der Telefon-Verbindungen gab es zwischen den Netzen keine größeren Unterschiede mehr. In der Regel konnte man problemlos telefonieren und SMS schreiben, egal welches der deutschen Handy-Netze genutzt wurde.

Die Unterschiede ( besonders im Datenbereich) beschreiben die Testen im Heft 6/2017 der Stiftung Warentest so:

Die Unterschiede zwischen den drei Netzen sind für Nutzer zum Beispiel dann relevant, wenn sie Apps oder Mail-Anhänge herunter­laden. Bei der Telekom dauerte es während des Tests im Schnitt nur gut 8 Sekunden, eine 20-Megabyte-Datei herunter­zuladen. Bei Vodafone waren es 13 Sekunden, bei O2 sogar fast 22. Auch bei Online­videos sind Unterschiede sicht­bar – und zwar an der Qualität des Films: Youtube-Software entscheidet nach der Leistungs­stärke der Verbindung, in welcher Auflösung sie ein Video verschickt. Im Telekom-Netz empfingen die Tester knapp 90 Prozent aller Videos in Full-HD, also der besten Auflösung. Bei Vodafone waren es noch fast 80 Prozent, bei O2 nur 56 Prozent.

Dazu gibt es deutliche Unterschiede auch innerhalb der jeweiligen Netze, je nachdem ob LTE genutzt werden konnte oder nicht. In der Regel ist die Netzverfügbarkeit mit LTE Flat und Handys deutlich besser als wenn man nur mit 3G surfen kann.

Die einzelnen Ergebnisse zu den Netztest haben wir hier nochmal im Details zusammen gefasst: Telekom Netz Test | Vodafone Netz Test | O2 Netz Test

Der Chip Netztest im Video

Das Testergebnis der Stiftung Warentest 2015

Der Rufaufbau dauert im Schnitt zehn bis 11 Sekunden und ist somit in allen Netzen nicht besonders schnell. Die Begründung dafür ist der stetige Ausbau der LTE-Datentechnik. Die Mobilfunk-Anbieter werben mit LTE-Geschwindigkeiten von 300 Mbit/s. Diese Werte sind jedoch nur theoretisch möglich. Dennoch werden UMTS-Netze durch den starken LTE-Ausbau entlastet. Die LTE-Technologie ist ein weiterer großer Schritt für mobile Datenübertragung.

Des Weiteren wurde der Empfang in der Bahn getestet. Hierbei konnte kein Mobilfunknetz die Tester überzeugen. Nahezu jeder dritte Anruf brach ab oder wurde gar nicht erst aufgebaut.

Die Deutsche Telekom:

Auch in diesem Jahr bietet die Deutsche Telekom das beste deutsche Mobilfunknetz. Das Netz liefert die beste Klangqualität und die höchsten Erfolgsraten bei Sprachanrufen. Im Test der mobilen Datenübertragung siegt es ebenfalls. Im Netz der Telekom können die schnellsten Download-Geschwindigkeiten – sowohl im UMTS- als auch im LTE-Netz – erreicht werden.

Endnote: 2,3

Vodafone:

Erneut schafft es Vodafone lediglich auf den zweiten Platz. Das Vodafone-Netz holt bei den Sprachverbindungen zwar auf, liegt jedoch in der mobilen Datenübertragung weiterhin relativ weit hinter der Deutschen Telekom. Die LTE- und UMTS-Verfügbarkeit ist in dem Netz kaum schlechter. Die Verbindungen kommen jedoch seltener zustande und sind zudem langsamer.

Endnote: 2,5

O2:

Dank des besseren LTE-Ausbaus platziert sich das O2 vor E-Plus. Durch die gemeinsame Nutzung der UMTS-Netze profitieren beide Parteien. Im Sprachtest setzt sich jedoch E-Plus vor O2. Die Fusion der beiden Unternehmen macht sich hier positiv bemerkbar, immerhin ist O2 dank der Eplus Kunden mittlerweile der Mobilfunk-Anbieter mit den meisten Kunden.

Endnote: 2,9

E-Plus:

Sowohl bei den Rufaufbauzeiten und der Sprachqualität als auch bei der Erfolgsrate von Telefonanrufen steht E-Plus vor O2. Das mobile Internet fällt jedoch im Test schwach aus. Die Tester kritisieren vor allem die Verfügbarkeit von der LTE-Technik.

Endnote: 3,1

Die Deutsche Telekom und Vodafone bleiben weiterhin auf den ersten Plätzen. Falls diese hohe Qualität gewünscht ist, muss ordentlich Geld bezahlt werden. Alternativ kann ein Tarif im O2-Netz ausgewählt werden. In diesem sind die günstigsten Tarife erhältlich.

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

Allnet Flat ohne Volumen-Begrenzung und Drosselung – diese Möglichkeiten gibt es

Allnet Flat ohne Volumen-Begrenzung und Drosselung – Bei den Allnet Flatrates gibt es bereits Gespräche und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.