Allnet Flat mit 1GB LTE Datenvolumen für 6.99 Euro monatlich!

zum Sonderangebot

Unbegrenzt surfen mit bis zu 225MBit/s ab 29.99 Euro pro Monat

zum Sonderangebot

LTE Speed mit 3GB und bis zu 50MBit/s für nur 12.99 Euro

zum Sonderangebot
Home / Allgemein / Wann kommt LTE bei Otelo? – Der aktuelle Stand

Wann kommt LTE bei Otelo? – Der aktuelle Stand

Wann kommt LTE bei Otelo? – Bei den eigenen Callya Prepaidtarifen hat Vodafone bereits LTE frei geschaltet. Ab einem monatlichen Preis von 9.99 Euro (Callya Smartphone Special) kann im mobilen Datenbereich mit der Callya Freikarte auch das LTE Netz von Vodafone genutzt werden. Dabei sind sogar Geschwindigkeiten von bis zu 500Mbit/s möglich – derzeit der schnellste Speed, den man im Prepaid Bereich bekommt und genau so schnell wie die normalen Handytarife von Vodafone. Bei der eigenen Tochtermarke Otelo ist Vodafone dagegen nicht so freizügig. Dort bekommt man zwar mittlerweile LTE, aber die Geschwindigkeiten sind eher niedrig und man muss einen Aufpreis zahlen, wenn man LTE bei Otelo möchte. Dazu gibt es LTE nicht in allen Tarifen: weder bei den kleinen Allnet-Flatrates noch bei den Datentarifen gibt es LTE Zugang, auch die Otelo Prepaidkarte macht an dieser Stelle keine Ausnahme. Dabei ist es egal, ob man die Tarife bei Otelo selbst bucht oder bei einem Drittanbieter samt Handy mit Vertrag holt.

LTE gibt es bei Otelo nur bei zwei Allnet Flat und den Tarifen für junge Leute:



Keine Tarife gefunden
Bitte versuchen Sie eine andere Auswahl.


Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Allnet Flat Vergleich
Wie man gut erkennen kann, nutzen alle anderen Tarife nur das 3G Netz. Es sind zwar Geschwindigkeiten von bis zu 21,6Mbit/s bzw. 42,2Mbit/s (je nach Vertrag) möglich, aber dieser Speed wird nicht mit LTE realisiert sondern lediglich mit UMT oder HSDPA.

Im Otelo Forum heißt es dazu:

LTE wird bei Otelo nicht angeboten. Die angegebenen bis zu 21,6 Mbit/s werden bzw. können auch ohne LTE im HSPA realisiert werden. Daher ist es ratsam am Endgerät die LTE Funktion zu deaktivieren, damit sich dieses Endgerät nicht vergebens versucht dort anzumelden.

Das kann vor allem dann ein Problem sein, wenn das Handy-Netz von Vodafone zwar vor Ort LTE bietet, aber das 3G Netz nicht ausgebaut ist. Dann können Otelo Kunden das 4G Netz nicht nutzen, 3G ist nicht vorhanden und sie fallen auf die sehr langsamen 2G Verbindungen zurück. Mobiles Surfen macht damit auf jeden Fall keinen Spaß, denn der Seitenaufbau ist extrem langsam.

Leider ist bisher auch nicht bekannt, wann die anderen Angebote von Otelo eventuell LTE bekommen oder wann mit höheren Geschwindigkeiten im LTE Bereich bei Otelo zu rechnen ist.

Welche Alternativen mit LTE gibt es zu Otelo?

Bei Otelo kostet die Allnet Flat Classic mit 2GB mit 19.99 Euro fast genau so viel wie die Callya Allnet Flat (Prepaid mit 22.50 Euro monatlich). Allerdings bietet diese Flat kein LTE und der Speed von 42,2Mbit/s wird daher nur im HSDPA Netz erreicht. Bei Callya gibt es dagegen LTE Zugang zum D2 Netz und Geschwindigkeiten von bis zu 500Mbit/s. Vodafone bietet also im Prepaidbereich für das gleiche Geld LTE, beim Tochterunternehmen dagegen nicht. Das hört sich nicht sehr logisch an und daher sind die Callya Tarife derzeit an sich eine sehr gute Alternative zu Otelo.

Auch der aktuelle Werbespot „Für alle, die alles wollen“ scheint etwas merkwürdig, wenn man weiß, dass man bei Otelo derzeit kein LTE erwarten darf. Man kann natürlich mit schnellen Rennboten werben – wenn aber das Netz nicht mehr her gibt und selbst die Prepaidkunden mit einer Prepaid Flat bei Vodafone schneller surfen, dürften sich einige Nutzer eher verkohlt fühlen. Der einzige Trost: anderen Discountern mit Vodafone (D2) Allnet Flat geht es nicht besser. Derzeit hat nur die Prepaidkarte und die Vodafone RED Tarife LTE Zugang, alle anderen Anbieter und Tarife sind außen vor. Wirklich tröstlich ist dieser Gedanke aber auch nicht.

Man sollte im Übrigen vor einem Wechsel prüfen, welche Geschwindigkeiten das eigene Handy überhaupt unterstützt. Oft bieten ältere Geräte nur Speed bus 50 oder 150Mbit/s und dann ist der Unterschied zwischen Otelo und Anbietern mit LTE nicht mehr so groß. Neuere Geräte unterstützen dagegen auch schon höhere Geschwindigkeiten und es ist zu erwarten, dass dieser Trend auch in diesen Jahr anhalten wird.

Wann wird es bei Otelo LTE geben?

Otelo selbst hat wenig Einfluss darauf, wie LTE für die eigenen Kunden nutzbar ist, denn Vodafone selbst entscheidet über die Freigabe von LTE im eigenen Netz. Man möchte sich dabei keine Konkurrenz für die eigenen Tarife schaffen und hat so bisher alle Drittanbieter (und damit auch Otelo) vom LTE Netz ausgeschlossen

Leider gibt es bisher auch noch keinen Hinweis ob und wann Otelo die Tarife mit LTE Zugang aufrüsten wird. Es wäre aber auf jeden Fall an der Zeit.

Für Otelo Kunden heißt das leider, dass man zumindest kurfristig nicht darauf hoffen sollte, LTE zu den Tarifen des Unternehmens zu bekommen. Es ist wahrscheinlich ratsamer, auf andere Anbieter umzusteigen.

Der aktuelle FYVE Werbespot

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

LTE bei Congstar – der aktuelle Stand

Kein LTE mehr bei Congstar – der aktuelle Stand – Kein LTE mehr bei Congstar …

One comment

  1. Ab dem 17. April 2018 gibt es auch LTE bei otelo. Ab der Allnet Flat Classic für zusätzlich 5 € pro Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.