Zum Inhalt springen

Samsung Galaxy Z Fold4 und Flip4 mit Allnet Flat – die besten Deals im Überblick

Samsung Galaxy Z Fold4 und Flip4 mit Allnet Flat – die besten Deals im Überblick – Samsung setzt bereits seit einigen Jahren auf faltbare Smartphones und bietet die flexiblen Handys inzwischen in der 4. Generation an. Andere Hersteller starten gerade ihre ersten Modelle dieser Art – Samsung ist dagegen gleich mit zwei unterschiedlichen Smartphones richtig gut aufgestellt. Kein Wunder daher, dass Samsung nach wie vor den größten Marktanteil bei den faltbaren Smartphones hat und diesen Bereich mehr oder weniger dominiert. Mit Z Fold4 und Z Flip4 hat das Unternehmen die neuste Generation auf den Markt gebracht und vor allem die Technik und die Ränder etwas überarbeitet.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Modellen:

Das Galaxy Z Flip4 schreibt die Designgeschichte von Samsungs ikonischem Klappmechanismus fort und fügt wichtige Funktionen hinzu, darunter eine verbesserte Kamera, einen leistungsstärkeren Akku1 und erweiterte Personalisierungsmöglichkeiten. Das Galaxy Z Fold4 wird seiner Rolle als PC für die Hosentasche mithilfe PC-ähnlicher Multitasking-Funktionen und eines immersiveren Displays gerecht. Gleichzeitig bleibt es beim kompakten Design der Geräte und beide Foldables sind widerstandsfähiger als ihre Vorgängermodelle – bereit, die Nutzer*innen in fast jedem Alltag zu begleiten.

Für die neue Geräte-Generation wurden die Komponenten beider Modelle gründlich überarbeitet, um ein rundum komfortables mobiles Erlebnis zu ermöglichen und den Ansprüchen der Nutzer*innen an ein faltbares Smartphone gerecht zu werden.

In diesem Artikel wollen wir zeigen, welche Deals es aktuell mit Galaxy Z Fold4 und Flip4 gibt und was man bei den aktuellen Angeboten mit Allnet Flat zum Smartphone beachten sollte.

Die Preise für Galaxy Z Fold4 und Flip4 ohne Vertrag

Die Samsung Galaxy Z-Serie ist aktuell mit die teuerste Handyserie, die man bei Samsung findet. Die Preise liegen ohne Vertrag bei teilweise über 2000 Euro und die Smartphones sind auch mit Vertrag teurer als beispielsweise ein iPhone mit Allnet Flat oder die Galaxy S Modelle mit Flat. Die aktuellen Preise zum Marktstart sehen wie folgt aus:

ModellPreis in Euro
Galaxy Z Flip4 8GB + 128GB1099,-
Galaxy Z Flip4 8GB + 256GB1159,-
Galaxy Z Flip4 8GB + 512GB1279,-
Galaxy Z Flip4 8GB + 256GB (Bespoke Edition)1199,-
Galaxy Z Fold4 12GB + 256GB1799,-
Galaxy Z Fold4 12GB + 512GB1919,-
Galaxy Z Fold4 12GB + 1TB2159,-

Die Preise von bis zu über 2.000 Euro machen deutlich, dass viele Nutzer die neuen Modelle wohl in erster Linie mit einer Allnet Flat kaufen werden. Dann lässt sich der hohe Kaufpreis über 24 Monate strecken und die Kosten sind leichter zu stemmen, als wenn man die Modelle direkt kauft. Ein günstiges Smartphones werden aber auch dadurch Galaxy Z Fold4 und Z Flip4 natürlich nicht.

TIPP: Wie die meisten aktuellen Smartphones können auch Galaxy Z Flip4 und Fold4 ihre Stärken vor allem dann ausspielen, wenn die Modelle schnelle Internet-Verbindungen und genug Datenvolumen haben. Wir empfehlen daher auf jeden Fall genug Datenvolumen zur Flat zu buchen: 10 GB Flatrates sollten es mindestens sein, 20 oder 30 GB Flat sind besser und wer sich gar keine Gedanken mehr machen möchte, sollte unbegrenzte Flatrates nutzen. Beide Modelle unterstützen auch komplett 5G: 5G Mobilfunk-Tarife und Flatrates sind daher sehr gut geeignet.

Samsung Galaxy Z Fold4 und Flip4 mit Allnet Flat – die besten Deals im Überblick

18.08.2022 – Die Vorverkäufe für Z Flip4 und Z Fold4 sind gestartet. Man bekommt die Modelle bei mittlerweile fast allen Anbieter. Bei o2 starten die Preise ab 39,99 Euro für das Z Flip4 und ab 69.99 Euro für das Z Fild4 jeweils mit einer O2 Allnet Flatrate. Mehr dazu: Flatrates und Deals zum Galaxy Z Flip 4 und Fold 4

Was sollte man bei Smartphone Deals mit Allnet Flat beachten?

Wir beobachten den Smartphones Markt bereits seit mehr als 15 Jahren und daher kennen wir mittlerweile die Tricks und Kniffe, mit denen Anbieter versuchen, die Deals besonders interessant zu machen und die Kosten niedriger erscheinen zu lassen, als sie eigentlich sind. Daher sollte man ein paar Punkte beachten, die immer wieder bei solchen Deals und Sonderaktionen auftauchen und auf die machen beim Preisvergleich achten sollte.

  • Freimonate oder Rabatte in den ersten Monaten – Immer wieder sehr beliebt sind Angebote, bei denen in den ersten 3, 6 oder auch 12 Monaten die Grundgebühr abgesenkt wird. Den vollen Preis zahlt man also erst etwas später und oft wird dann groß mit dem reduzierten Preis beworben. Wer nicht genau hinschauen, übersieht dann oft, dass es später richtig teuer wird. Mit Vertragsabschluss unterschreibt man auch diese eingebaute Preiserhöhung – eine Kündigung deswegen ist also nicht möglich.
  • Hoher Anschlusspreis – Meisten werben die Flatrate Anbieter bei den Deals mit den modernen Smartphones und den monatlichen Preisen. Etwas kleiner findet sich der Anschlusspreis, der einmalig bei Vertragsabschluss gezahlt werden muss und dann auf der ersten Rechnung auftaucht. Diese ist dann oft doppelt so hoch wie erwartet, weil der Anschlusspreis gerne bei 30 bis 40 Euro liegt, einige Homespot Tarife haben sogar 70 Euro Anschlusspreis. Auch hier gilt wieder: wer nicht genau hinschaut, wird von diesen zusätzlichen Kosten oft überrascht und es lohnt sich daher, nach einer Anschlussgebühr oder einem Bereitstellungsentgelt zu schauen.
  • Längere Laufzeiten als 24 Monate – 24 Monate sind bei Handyverträgen mittlerweile Standard, aber einige Anbieter haben auch Deals mit 36 Monat im Angebot – teilweise liegen die Laufzeiten sogar bei 48 Monaten. Die monatlichen Raten sehen dann sehr attraktiv aus, weil der Finanzierungsanteil für das Smartphone über die doppelte Zeit verteilt werden kann. Dafür ist man eben auch länger an den Vertrag gebunden und zahlt länger für die Allnet Flat. Es lohnt sich also in jedem Fall, die Vertragslaufzeit zu prüfen und sich nicht mehr allein darauf zu verlassen, dass Mobilfunk-Anbieter immer zwei Jahre Laufzeit haben.
  • Testangebote und Abos, die sich dann automatisch verlängern – Immer noch beliebt ist die Koppelung von Testangebote und Zusatzverträgen an den Mobilfunk-Vertrag. Man schließt dann auch bei Dritten Musik-Abos oder andere Dienste ab. Oft ist dies im ersten Monat kostenfrei und wandelt sich dann in ein kostenpflichtiges Abo um. Wer solche Tarife nutzt, sollte also unbedingt auf die Kündigungsfristen für die Zusatzleistungen achten, wenn man sie nicht nutzen will, sonst wird es oft richtig teuer.

Generell sollte man natürlich wissen, dass solche Tarife mit Smartphone IMMER auf lange Laufzeiten von mindestens 24 Monaten setzen. Wer eine Flat ohne Vertrag haben möchte, sollte zu Allnet Flatrates ohne Laufzeit greifen und das Smartphone dann selbst bei einem freien Händler dazu bestellen. Dann gibt es allerdings auch oft keine Rabatte wie bei den Deals von Allnet Flatrates mit Vertrag.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]