Home / Allgemein / Business Handytarife für Geschäftskunden, Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Business Handytarife für Geschäftskunden, Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Business Handytarife für Geschäftskunden, Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler – Prinzipiell benötigen Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler keine anderen Handytarife und Flatrates als Privatkunden. Die Regel, die man bei der Auswahl eines guten Handytarifes beachten sollte, gelten im gewerblichen Bereich genau so wie auch für den normalen Kunden. Man sollte daher Wert legen auf:

  • günstige Gebühren für Gespräche, SMS und Internet
  • kurze Laufzeiten
  • gute Anbindung durch ein gutes Mobilfunk-Netz
  • passende Tarife zum eigenen Telefonierverhalten

Für den gewerblichen Bereich kann es aber beispielsweise hilfreich sein, eine Festnetz-Nummer direkt mit zum Vertrag zu bekommen. Viele Kunden telefonieren lieber auf eine Festnetz-Nummer und man kann damit die Schwelle für einen Anruf etwas absenken. Auch umgekehrt kann eine Festnetz-Flatrate eine sinnvolle Sache sein, denn man kommuniziert als Selbstständiger und Freiberufler doch häufiger im Festnetz. Falls das alles bereits über eine Allnet Flatrate abdeckt ist, um so besser.

Boni für Unternehmen und Gewerbe

Viele Anbieter haben spezielle Tarife und Programme für den gewerblichen Bereich. Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler gelten als einfache und gute Kunden und werden daher mit Tarifen versorgt die einige Vorteile bieten oder billiger sind als die vergleichbaren Angebote im Privatkundenbereich. Fast alle Netzbetreiber haben diese Angebote und auch bei den Discountern findet man viele Anbieter mit speziellen Programmen für die gewerbliche Telekommunikation.

Telekom:

Die Telekom bietet unter dem Namen MagentaMobil Business die bekannten Magenta Tarife für Gewerbetreibende an. Auf der IFA 2019 wurden diese Geschäftskunden-Tarife nochmal überarbeitet und man bekommt jetzt mehr Speed und deutlich mehr Datenvolumen. Dazu steht auch 5G ohne Aufpreis zur Verfügung – zumindest wenn es bereits das passende Netz vor Ort gibt.

Das Unternehmen schreibt dazu selbst zu den neuen Business Angeboten in diesem Jahr:

Das Datenvolumen mehr als verdoppelt und bereit für 5G: Mit ihren neuen Business-Mobil-Tarifen zeigt sich die Telekom erneut als starker Partner von kleinen und mittleren Unternehmen. Der Tarif Business Mobil XL Plus bietet unbegrenztes Datenvolumen für 73,91 Euro (netto) monatlich. Hier gibt es mehr Datenvolumen für die Nutzung in der Europäischen Union sowie in der Schweiz. Im Tarif Business Mobil L erhöht sich das Datenvolumen von 10 auf 24 Gigabyte (GB), im Tarif Business Mobil M von 5 auf 12 GB. Der Tarif L ist dabei für 52,90 Euro (netto), der Tarif M für 44,50 Euro (netto) im Monat erhältlich. Im Tarif Business Mobil S steigt das Datenvolumen für 35,25 Euro (netto) von 2,5 auf 6 GB. Kunden der Tarife L bis S können ihr monatliches Datenvolumen zusätzlich mit DataPlus- und SpeedOn-Optionen erweitern. Weiterer Vorteil: Die neuen Tarife sind alle 5G-fähig und damit fit für die Zukunft. Das passende Gerät und Netz vorausgesetzt, gehen Kunden in allen Tarifen künftig im neuen 5G-Netz online.

Die Tarife findet man direkt hier:

Derzeit baut die Telekom auch wieder verstärkt im Festnetz Bereich aus, daher ergeben sich an dieser Stelle oft gute Kombinationen aus Handy- und Festnetz Angeboten. Beispielsweise ergeben sich oft Möglichkeiten, den Magenta Vorteil aus DSL- und Mobilfunk zu kombinieren. Die Tarife werden dann noch etwas günstiger.

Vodafone:

Vodafone bietet für Geschäftskunden sowohl passenden Smartphones als auch Tarife. Die bekannte Vodafone RED Flatrate Palette steht dabei zur Verfügung. Für größere Unternehmen stehen auch individuelle Lösungen zur Verfügung. Die Handytarife und Flatrates für Selbstständige und Freiberufler sind dabei teilweise billiger als die entsprechenden Varianten für Privatkunden:

  • 15 Prozent Selbstständigen Rabatt (auch für kleine Unternehmen)
  • Online-Rabatt wird ebenfalls gewährt

Im Überblick: Geschäftskunden Tarife bei Vodafone

Aktuell setzt das Unternehmen auch stark auf mobiles Bezahlen. Das ist auch für Unternehmen recht interessant, da Zahlungsvorgänge so einfacher abgewickelt werden können. Dazu ist in allen Vodafone Tarife LTE frei geschaltet und die Hardware kann natürlich auch mit dazu erworben werden.

Es kann sich auch lohnen mit Händlern vor Ort zu reden um spezielle Konditionen auszuhandeln, allerdings verliert man dann den Online-Vorteil, der oft auch im Bereich von 10 bis 15 Prozent monatlichem Rabatt liegt.

O2:

O2 bietet für Selbstständige und Freiberufler die sogenannten Professional Tarife an. Diese entsprechen den normalen Tarifen des Unternehmens, sind aberetwas leistungsfähiger. So wurde das Datenvolumen für die Internet-Flatrate in allen Tarifen um 50 Prozent erhöht. So gibt es im All-in M beispielsweise 1,5GB monatliches Datenvolumen. Im Privatkunden-Bereich sind hier nur 1GB Volumen enthalten.

Die normalen O2 Vorteile bekommt man natürlich auch in den Business-Tarifen:  Dazu ist LTE in den Unternehmens-Tarifen immer aktiviert. Eine kostenlose Festnetz Nummer ist bei O2 ebenfalls direkt mit dabei.

Den kompletten Überblick gibt es hier: O2 Business Tarife

Eplus/BASE:

Bei BASE wurde das Programm für Selbstständige und Unternehmen im Zuge der Fusion mit O2 leider eingestellt. Auch Eplus selbst bietet keinen weiteren Tarife in diesem Bereich an. Wer im Eplus Netz nach Tarifen für Freiberufler sucht, muss daher auf die Discounter zurück greifen. BASE und Co. bieten keine Tarife dafür mehr an. Insgesamt wird das Netz wohl bald komplett bei O2 integriert sein – man sollte daher wohl auch jetzt bereits auf O2 Tarife zurück greifen.

Weitere Anbieter

Daneben gibt es noch spezielle Tarife und Programme beispielsweise bei Klarmobil, Yourfone oder auch bei Simyo. Diese eignen sich für Selbstständige und kleine Unternehmen. Simyo bietet beispielsweise mit dem Simyo Chef Programm eine sehr schöne Funktion um mehrere Prepaid Karten nebeneinander und zentral zu verwalten. Man benötigt nur einen Account und hat den Überblick über alle Karten.

Einige Anbieter haben allerdings auch ihre Tarife in diesem Bereich eingestellt. So bietet Yourfone nach dem Wechsel in das Netz von O2 keine speziellen Geschäftskunden-Tarife mehr an. Das ist sehr schade, denn gerade im Eplus Netz hätte man solche Tarife mittlerweile gut gebrauchen können.

Prepaid Karten für Geschäftskunden und Gewerbe

Prepaid Tarife sind aktuell sehr preiswert und gerade für Wenig-Nutzer deutlich interessanter als Flatrates oder andere Handytarife. Im gewerblichen Bereich gibt es aber das Problem, dass die Aufladebeträge noch nicht absetzbar sind. Dies geht erst, wenn die Leistung erbracht wurde, man mit der Karte also telefoniert oder SMS geschrieben hat. Dazu braucht es eine korrekte Rechnung die vom Finanzamt anerkannt wird. Diese Rechnung sind leider nicht bei allen Anbietern verfügbar. Prepaid Discounter mit einer Rechnung sind beispielsweise:

(Liste nicht vollständig) Prepaid Karten eignen sich aufgrund der kurzen Laufzeit besonders gut für den Anfang, wenn man noch nicht sicher ist, wie viel Geld monatlich zur Verfügung steht. Merkt man im Laufe der Zeit, dass das Handy wichtiger wird und die Rechnungen höher, sollte man früher oder später auf eine Flatrate wechseln. Das betrifft auch die DSL-Bereich bzw. das mobile Datenvolumen. Dieses lässt sich oft im Vorfeld schlecht einschätzen und daher ist es wichtig, flexibel zu bleiben um das Volumen an den aktuellen Bedarf anpassen zu können. Sonst zahlt man entweder monatlich zu viel oder ist ständig mit dem Tarif gedrosselt, was eine deutliche Beeiträchtigung des Tarifes darstellt. Es hilft für den Anfang, bei Unternehmenstammtischen oder Gründerseminaren nachzufragen, welche Möglichkeiten andere Gründer nutzen. Das hilft oft viel weiter. Teilweise sollte man auch Rücksprache mit dem Steuerbrater halten um Varianten zu finden, bei denen die Telekommunikationskosten anerkannt werden.

Geschäftskunden Tarife in anderen Bereichen

Spezielle Angebote für gewerbliche Kunden gibt es auch in anderen Bereich. Sehr bleibt sind beispielsweise die Prepaid Kreditkarten und Business Tarife im Bereich der Krankenversicherungen. Dort sollte man sich aber auf jeden Fall individuell beraten lassen. Auch hier gibt es oft Möglichkeiten, durch gemeinsame Verträge Kosten zu sparen. Das ist aber ebenfalls in erster Linie auf individueller Ebene zu regeln.

Zuverlässigkeit
Preis/Leistung
Service

Geschäftskunden-Tarife für Freiberufler und kleinere Unternehmen bieten oft besondere Rabatte, erfordern aber meistens auch eine Gewerbeanmeldung zum Nachweis. Dazu gibt es oft einen extra Kundenservice.

User Rating: 4.5 ( 1 votes)

About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

Vodafone Netztest – die aktuellen Ergebnisse zum Vodafone Netz

Vodafone Netztest- die aktuellen Ergebnisse zum Vodafone Netz – Das Vodafone Netz ist für viele …

2 comments

  1. Fahrer Pascal

    Können Sie mir helfen bei der Auswahl eines guten Tarifes für ein Unternehmen?
    Der Tarif sollte ein Smartphone beinhalten und mindestens 500MB zur Verfügung stellen.
    Eine SMS und Allnetflat ist nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.