Home / Anbieter / Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen – Maxxim war ursprünglich als Prepaid Discounter gestartet und hat die Maxxim Prepaid Karte auch nach wie vor noch im Angebot.Mittlerweile hat man aber gerade bei den Allnet Flatrates kräftig nachgerüstet und bietet mehrere Tarife die sowohl bei der Geschwindigkeit als auch bei der Flexibilität überzeugen können. So sind die Maxxim LTE Tarife (wie der Name schon sagt) alles Flatrates mit LTE Zugang und sie haben darüber hinaus nur eine sehr kurze Vertragslaufzeit. Die Kündigung ist immer mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende möglich.  Die Flatrate sind daher besonders interessant für Kunden, die noch nicht so genau wissen, ob sie LTE überhaupt benötigen und testen wollen. Wahlweise kann man auch eine längere Laufzeit bekommen, dann spart man sogar etwas.

Maxxim Allnet Flat im Überblick

maXXim LTE 2000
maXXim LTE 2000
7.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
maXXim LTE 3000
maXXim LTE 3000
8.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (3GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
maXXim LTE 5000
maXXim LTE 5000
13.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (5GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Allnet Flat Vergleich. Weitere Infos zu unserem Tarifrechnet gibt es hier: So arbeitet unser Tarifrechner.
Aktuell bietet maXXim mit der Flat LTE 2000 einen Allnetflat mit 1GB Datenvolumen für 6.99 Euro an. Das ist derzeit mit die billigste Allnet Flatrate auf dem deutschen Markt und dazu noch monatlich kündbar, so dass man mit dieser Handy Flatrate sehr flexibel bleibt und keine längerfristige Vertragslaufzeit eingeht. Das ist uns eine Tarifempfehlung für maXXim wert!

Neben diesen Flatrates gibt es auch noch weitere ältere Tarife, die zwar nicht mehr buchbar sind aber nach wie vor genutzt werden können. Die Allnet Flat XS ist eine reine Allnet Flat mit kostenfreien Gesprächen in alle deutschen Netze sowie einer Internet Flatrate mit 500MB Volumen. SMS werden extra abgerechnet und kosten in diesem Tarif 9 Cent pro SMS. Die XM Flatrate erweitert dieses Paket noch um zusätzliche 500MB Volumen, so dass man monatlich mit 1GB Volumen surfen kann. Der Preis liegt bei 16.95 Euro für die XS Version im O2 Netz und 19.95 Euro für die Version im Netz von Vodafone. Die XM Flatrate kostet jeweils 7 Euro pro Monat mehr.

Zu den Preisen gibt es teilweise noch interessante Aktionen, wer Zeit hat kann warten bis der passende Tarif vielleicht etwas günstiger Angeboten wird. Wer sich unsicher ist, kann mit dem sogenannten Maxxim Minutentarif testen und Erfahrungen sammeln. Dieser Tarif hat keine Vertragsbindung und kann daher auch schnell wieder gekündigt werden. Stellt sich heraus, dass bestimmte Punkte nicht passen, kann man auch sehr schnell wieder wechseln.

Dazu bietet Maxxim seit neustem auch wieder Datentarife an. Diese waren bisher unter der Marke Maxxim Data im Angebot, nun findet man sie wieder direkt im Shop bei Maxxim. Damit kann man Surfsticks oder Tablets ins Netz bringen, Gespräche und SMS sind damit leider nicht möglich.

Welches Netz sollte man bei Maxxim wählen?

Die Wahl des richtiges Netzes sollte man von der Qualität des Ausbaus vor Ort abhängig machen. Es nützt nichts, eine billigere O2 Flat zu nehmen, wenn man sie dann aufgrund schlechter Abdeckung nicht nutzen kann. Wer sicher ist, dagegen auch mit O2 gut und schnell surfen zu können, kann ruhig auch zur preiswerteren Variante greifen. Mit der Fusion mit Eplus können nun auch Maxxim Kunden (sowie alle Drillisch Kunden) im 3G Bereich im Eplus Netz surfen. Das scheint für viele Kunden ein Kaufargument zu sein. Maxxim schreibt dazu:

National Roaming bedeutet in diesem Falle die Freischaltung der SIM-Karten aus dem o2 und E-Plus Netz für die jeweils andere UMTS-Netzversorgung. Immer dann, wenn die SIM-Karte im Heimatnetz nur eine GSM (2G)-Versorgung hat und über das andere Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist, wechselt die SIM-Karte automatisch zum anderen UMTS-Netz. Das gilt für das Netzerlebnis im Freien genauso wie in Gebäuden.

Zukünftig werden beide Netze wohl komplett zusammen gelegt. Dann gibt es nur noch ein Netz und darin sind auch die Funkzellen von Eplus integriert.

Mehr dazu gibt es im Detail hier nachzulesen:

Wichtig: LTE ist zwar derzeit sowohl bei O2 als auch bei Vodafone möglich, die Tarife von Maxxim bieten dies aber bei Vodafone noch nicht an. Wer LTE möchte muss daher zwangsläufig einen O2 Tarif bei Maxxim nehmen. Das O2 Netz hat einen weiteren Vorteil: zukünftig soll es in diesem Netz die Möglichkeit geben, auch bei den Discounter über WLAN zu telefonieren. Genaue Details dazu wurden aber noch nicht bekannt gegeben.

Das O2 Netz hat bei Maxxim aber auch einen Nachteil: die sogenannte Datenautomatik. Damit wird automatisch und kostenpflichtig Datenvolumen nachgebucht, wenn man das monatliche Inklusiv-Volumen aufgebraucht hat. Maxxim selbst schreibt dazu in den Tarifbedingungen:

Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens wird automatisch bis zu 3 x pro Monat 100 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 € aufgebucht. Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil.

Es entstehen durch diese Automatik pro Monat maximal 3×2 = 6 Euro Mehrkosten, wenn man das Datenlimit überschreitet. Das hört sich nicht viel an, aber Maxxim bietet die Tarife teilweise bereits für 5.99 Euro an. 6 Euro Aufpreis wären also ein Aufschlag von 100 Prozent in diesen Tarifen.

Als Maxxim Kunde muss man sich daher entscheiden: die neuen, schnellen und günstigen LTE Tarife gibt es leider nur in Verbindung direkt mit der Datenautomatik. Möchte man dagegen keine Automatik muss man andere Tarife wählen kann man diese mittlerweile bei den LTE Allnet Flat auch selbst abschalten – bei den Maxxim LTE Mini Tarifen ist das dagegen nicht möglich.

Handys und Smartphones bei Maxxim

Maxxim bietet auch die Möglichkeit, Handys und Smartphones mit zur Allnet Flat hinzu zu kaufen. Das Angebot wurde in den letzten Jahren deutlich aufgestockt und umfasst nun auch neuste Handymodelle. Dazu gibt es aber auch Geräte für Einsteiger – die Preisspanne die man bei Maxxim derzeit abdeckt ist also wirklich groß.  Allerdings steigt die Mindestvertragslaufzeit dann auf 24 Monate an und damit geht einer der wichtigen Vorteile von Maxxim verloren. Unsere Empfehlung ist daher eher ein günstiges freies Gerät zu nutzen und sich den Tarif ohne Laufzeit dazu zu holen.

EU-Roaming bei der Maxxim Allnet Flat

Die Allnet Flat von Maxxim lassen sich auch im EU Ausland nutzen. Man kann also auch in den Ländern de EU kostenfrei telefonieren und SMS schreiben, nur bei der Datenflat gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Nutzung.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Bei diesem Tarif handelt es sich um einen regulierten EU-Roamingtarif, welchen Sie zu Ihren Inlandskonditionen im EU-Ausland nutzen. Dabei fallen, eine angemessene Nutzung “Fair-Use-Policy“ vorausgesetzt, keine Aufschläge für die Nutzung von Roamingdiensten (Telefonie, SMS und Datenverbindungen) an.

Review Overview

Preis/Leistung
Kundenservice
Netzqualität

Maxxim bietet eine interessante Flatrate ohne Laufzeit für wenig Geld. Das Netz ist mit O2 oder Vodafone durchaus flexibel, wobei man sich für das Netz entscheiden sollte, das vor Ort die beste Leistung bietet.

User Rating: 4.74 ( 2 votes)

Die neusten Meldungen zu diesem Anbieter

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen – Maxxim war ursprünglich als Prepaid Discounter gestartet und hat die Maxxim Prepaid Karte auch nach wie vor noch im Angebot.Mittlerweile hat man aber gerade bei den Allnet Flatrates kräftig nachgerüstet und bietet mehrere Tarife die sowohl bei der Geschwindigkeit als auch bei der Flexibilität überzeugen können. …

weiterlesen


About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

MagentaMobil Free – 3 Monaten kostenlose Allnet Flat für MagentaEins Kunden

MagentaMobil Free – 3 Monaten kostenlose Allnet Flat für MagentaEins Kunden – Die Telekom bietet …

One comment

  1. NIX FUNKTIONIERT!!!!
    AUCH NIE WIEDER!!! habe extra kurz vor meiner EU Reise Baltikum eine neue SIM card LTE500 plus Aufbuchung mit schnellen EU Tarif Europa Paket 1 GB zusätzlich gekauft.
    Ich hatte so gut wie nie ein Netz, wenn ja dann e-plus extrem langsam und surfen war damit schon gar nicht möglich also nix LTE.
    Mein Mann dagegen mit einer deutschen Vodafon SIM card konnte reibungslos jederzeit surfen und telefonieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.