FYVE Allnet Flat – Speed, Netz, Kosten und das Kleindruckte

FYVE Allnet Flat – Speed, Netz, Kosten und das Kleindruckte – Die Marke FYVE war ursprünglich als reiner Prepaid Discounter auf dem deutschen Markt gestartet. In den letzten Jahren wurde das Unternehmen aber deutlich umgebaut und der Fokus verlagert. Nun gibt es bei FYVE vor allem Allnet Flatrates Bundles mit Handys und Smartphones, die Prepaid Sim sind zwar weiter verfügbar, aber scheinen eher in den Hintergrund gedrängt. Fokus liegt nun auf den Allnet Flatrates. Kunden haben dabei die Auswahl zwischen diesen Allnet Flat mit Smartphone oder den reinen Tarife ohne Handy und Hardware.

Die FYVE Tarife werden dabei in Zusammenarbeit mit Otelo angeboten. Sie ähneln daher den Otelo Allnet Flat, aber unterscheiden sich in der Regel im Preis und auch etwas beim Datenvolumen. Prinzipiell setzt FYVE aber mittlerweile auf die Technik von Otelo.

Die FYVE Allnet Flat im Detail

Fyve bietet aktuell 3 Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS an. Sie unterscheiden sich in erster Linie durch das monatliche Datenvolumen und durch den Preis:

  • kostenlose Gespräche in alle Netze
  • kostenlose SMS in alle Handynetze
  • Datenvolumen zwischen 5 und 15 Gigabyte monatlich
  • LTE Speed bis 50MBit/s
  • 9.99 Euro Kaufpreis/Aktivierungsgebühr
  • alle Tarifdetails direkt bei FYVE*

FYVE ist nicht der billigste Allnet Flat Anbieter auf dem Markt und im Allnet Flat Vergleich gibt es auch bei den D2 Allnet Flat im Vodafone Netz billigere Anbieter. Beispielsweise findet man bei Freenet Mobile Flat mit vergleichbarem Datenvolumen ab 9.99 Euro. Die FYVE Flatrates sind damit vor allem dann interessant, wenn man noch ein Smartphone mit dazu nimmt und dann entsprechend gute Bundle Preise bekommt.

HINWEIS: FYVE bietet in alle Allnet Flat Tarifen immer eine Laufzeit von 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Kürzere Laufzeiten sind aktuell nicht möglich. Wer Allnet Flat ohne Vertrag und Laufzeit sucht, muss daher zu einem anderen Anbieter greifen.

Das Handy-Netz der FYVE Allnet Flat

FYVE kommuniziert auf der Webseite an sich recht gut, welches Netz genutzt wird. Netzpartner ist Vodafone und damit ist die Marke ein D2-Netz Discounter und tritt in Konkurrenz beispielsweise mit den Klarmobil Allnet Flat im Vodafone Netz oder auch zu Green LTE Tarifen von Mobilcom-Debitel im Vodafone Netz.

Das Unternehmen schreibt in den FAQ selbst dazu:

Als Kunde von FYVE powered by otelo surfst du nicht in irgendeinem Netz, sondern im Highspeed-Internet inkl. LTE-Netz von Vodafone. Innerhalb deines gebuchten Datenvolumens surfst du mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download und 3,6 Mbit/s im Upload – nach Verbrauch deines monatlichen Datenvolumens mit bis zu 64 kbit/s (Up-/Download). Da du als FYVE Kunde das LTE-Netz von Vodafone nutzt, surfst du im Highspeed-Internet inkl. LTE. Wie schnell das Netz bei dir tatsächlich ist, kannst du ganz einfach mit der kostenlosen Speedtest-App von otelo herausfinden. Ganz gleich, ob zuhause oder unterwegs – mit der otelo Speedtest-App erfährst du im Handumdrehen, wie schnell dein Netz tatsächlich ist.

Im Vergleich zu den originalen Tarifen von Vodafone (Vodafone RED Allnet Flat) gibt es aber einige Einschränkungen bei FYVE. Diese sehen konkret wie folgt aus:

  • FYVE bietet zwar LTE Speed, aber leider kein LTE max – man surft maximal mit 50MBit/s im LTE Netz von Vodafone und auch gegen Aufpreis ist kein zusätzlicher Speed verfügbar
  • FYVE hat bisher keinen Zugriff auf die 5G Netzbereiche von Vodafone – man surft also maximale mit LTE und wer nach 5G Allnet Flat sucht, muss leider zu einem anderen Anbieter greifen

Vor allem im Bereich der mobilen Datenübertragung bietet also FYVE nicht ganz so viel Leistung wie die originalen Tarife bei Vodafone. Hier merkt man den günstigen Preis – wer mehr Leistung will, muss zu den teureren Vodafone RED Flatrates greifen.

Ansonsten gibt es aber viele moderne Funktionen: so unterstützen die FYVE Allnetflat VoLTE und auch WLAN Call, eSIM steht dagegen bisher nicht zur Verfügung.

Prepaid Allnet Flat bei FYVE

FYVE bietet nach wie vor auch Prepaid Tarife an und mittlerweile wurden die Angebote auch auf Prepaid Allnet Flat aufgerüstet. Man bekommt bei der Marke also mittlerweile auch auf Prepaid Basis kostenlose Gespräche und SMS und dazu Datenvolumen von 2 und 4 Gigabyte im Monat.

Im Vergleich zu den normalen Allnet Flat von FYVE gibt es also weniger Datenvolumen und auch der Speed liegt im Prepaid Bereich bei nur 25MBit/s und lässt sich nicht weiter erhöhen.

Dafür sind die Prepaid Allnet Flat von FYVE flexibel und haben nur eine Laufzeit von 4 Wochen. Man kann sie jeweils zum Ablauf dieser 4 Wochen auch immer wieder kündigen und neu konfigurieren, eine längerfristig Laufzeit wie bei den Postpaid Tarifen des Discounters gibt es damit nicht. Die Prepaid Tarife von FYVE eigenen sich damit auch gut zum Testen: sollte man mit dem Anbieter und dem Netz zufrieden sein, kann man zu den Laufzeittarifen wechseln, falls nicht eben zu einem anderen Anbieter.

HINWEIS: Vor einigen Jahren wurden die FYVE Prepaid Tarife auch immer mal wieder als Freikarten ohne Kaufpreis und Versand angeboten. Diese Deals scheint es aber mittlerweile nicht mehr zu geben.

Die YOUNG Tarife bei FYVE

Für junge Kunden (und damit sind alle bis 27 Jahren gemeint) hält FYVe spezielle Allnet Flat bereit. Dabei wird das Datenvolumen teilweise verdreifacht. Zum gleichen Preis bekommt man beispielsweise die Max Young Flatrate mit 24GB Datenvolumen. Man geht davon aus, dass junge Kunden besonders viel Surfen und hat die Handy Flatrates daher entsprechend angepasst.

Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Du liebst Streaming, Online-Games und kannst gar nicht genug Datenvolumen haben? Du hast aber keine Lust, dafür dein letztes Hemd zu geben? Dann sind die young-Tarife von FYVE genau das, was du suchst. Warum mehr zahlen, wenn du bereits für wenig Geld mit Highspeed-LTE-Geschwindigkeit unterwegs sein kannst? Dein großer Vorteil: zusätzlich zum Basisdatenvolumen bekommst du von uns bis zu 16 Gigabyte LTE ohne Aufpreis obendrauf. Was du dafür tun musst? Wir benötigen lediglich einen geeigneten Altersnachweis, denn die FYVE young-Tarife gelten für alle von 18 bis einschließlich 27 Jahren.

Die Young Tarife gelten dabei nicht nur für Schüler und Studenten, sondern für alle, die jünger als 28 Jahre sind.

FYVE Erfahrungen und Kundenmeinungen

FYVE ist bereits viele Jahre aktiv auf dem deutschen Mobilfunk-Markt und daher gibt es eine ganze Reihe von Erfahrungsberichten und Meinungen zu diesem Anbieter. Die meisten Berichte sind aber schon recht alt und stammen aus den Jahren 2011/2012. Neuere Erfahrungen zu FYVE sind eher selten – das kann ein gutes Zeichen sein, muss es aber nicht.

Einige Nutzer berichten auch über Probleme mit dem Netz, da kann FYVE selbst aber wenig machen. Im FYVE Forum schreibt beispielsweise ein Nutzer:

aktuell gab es ja eine größere Störung bei Vodafone.
Mein Fyve ist direkt betroffen, das Telefon hat oft „kein Netz“ dann bucht es sich mit 2G ein, ohne E.

Telefonate bleiben so 20 Sekunden stehen. Dann bricht es ab.
Wenn diese raus gehen. Jetzt schon den 2. Tag

Bei inside-sim.de gibt es noch weitere FYVE Kommentare:

Ich finde die vielen Angebote von Fyve eher verwirrend, vor allem für wenig Telefonierer. Auch den Service finde ich unzureichend. Hat man eine Frage oder Reklamation schriftlich angebracht, kann man ewig auf eine Antwort warten, wenn überhaupt eine kommt. Ich habe z.B. einmal 11,45 € und dann nochmal 10,00€ bazhal für das S-Paket für 8,95€. Ich habe nur 3x telefoniert und das Geld ist weg. Jetzt habe ich nur noch ein Guthaben von 1,16€. Ich hatte alle anderen Gespräche über Whatsapp geführt. Fyve hat mir bis heute keine Erklärung abgegeben. Also ich werde das wohl wieder kündigen.

Insgesamt scheint es derzeit aber keine größeren Unzufriedenheiten oder Beschwerden zu dieser Marke zu geben.

Die neusten Artikel rund um Vodafone Netz Allnet Flat

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Man findet mich dazu inzwischen auf mehreren Portalen - so kann ich recht unabhängig von Plattform und Anbieter über das Thema Allnetflat berichten. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

Die Allnet Flatrates und Handytarife von McSim – Netz, Erfahrungen, Tarifdetails und Kunden-Meinungen

UPDATE: McSIM wurde mittlerweile komplett eingestellt, Drillisch hat die Marke vollständig aus der Vermarktung genommen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.