Callya Allnet Flat – die Prepaid Angebote von Vodafone

Callya Allnet Flat – die Prepaid Angebote von Vodafone – Vodafone bietet neben den normalen Vodafone RED Allnet Flat mittlerweile auch im Prepaid Bereich passende Angebote. Im Vergleich zu den normalen Allnet Flat des Unternehmens bieten die Prepaid Flatrates dabei kürzere Laufzeiten von maximal 4 Wochen und billigere Preise. Der Einstieg beginnt bei 9.99 Euro im Monat. Dafür gibt es bei den Prepaid Tarifen aber auch keine Vodafone Gigapässe für die kostenlosen Nutzung von bestimmten Dienste, es gibt kein GigaDepot und auch kein unbegrenztes Datenvolumen. Man bekommt also bei den Callya Prepaid Flat etwas weniger Leistung, zahlt dafür aber auch deutlich weniger.

Das Unternehmen hat dabei gleich zwei dieser Allnet Flat im Angebot:

Beide Angeboten sind Prepaid Allnet Flat und das bedeutet, dass jeweils vorher Guthaben auf den Handykarten vorhanden sein muss, damit die Allnetflat gebucht werden kann. Ohne passendes Guthaben wird die Flat nicht gebucht und stattdessen der normale Callya Classic Tarif genutzt. Dieser hat keine monatliche Kosten aber auch keine Inklusivleistungen, sondern wird nach Nutzung abgerechnet.

TIPP: Im Vergleich zu anderen Prepaid Flat arbeitet Vodafone bei den Callya Flatrates (bei allen Angeboten) mit kostenlosen Freikarten. Es gibt weder einen Kaufpreis noch Aktivierungsgebühren oder Versandkosten für die Tarife. Man zahlt daher nur für die Flat. Das ist selbst bei Prepaid Allnet Flat eher die Ausnahme.

Die Callya Prepaid Allnet Flat von Vodafone

Vodafone bietet schon länger eine Prepaid Allnet Flat an, 2020 hat man aber die Produktpalette deutlich überarbeitet und bietet nun fast nur noch diese Form der Tarife an. Mittlerweile setzt Vodafone bei den Prepaid Angeboten auf gleich 3 Allnet Flat. Dabei stehen Allnet S, M und L mit jeweils unterschiedlich viel Datenvolumen und natürlich auch einen jeweils höheren Preis zur Auswahl.

Kostenlose Gespräche und SMS sind dabei jeweils immer mit inklusive und es gibt LTE Internet mit LTE und VoLTE (sowie gegen Aufpreis auch 5G). Leider fehlen einige andere Features. So gibt es die Callya Allnet Flat nicht als eSIM und auch WLAN Call und MultiSIM sind bisher keine Optionen. Auch gegen Aufpreis gibt es diese Funktionen leider nicht.

Dennoch bekommt man mittlerweile vergleichsweise viel Datenvolumen zu einem günstigen Preis und die Geschwindigkeiten sind mit 500MBit/s im LTE Netz mit die höchsten, die man aktuell im Mobilfunk-Bereich erreichen kann.

Die Abrechnung der Callya Allnet Flat erfolgt dabei immer im 4 Wochen Takt. Man bezahlt und bucht die Prepaid Flat für jeweils 28 Tage und kann die Angebote auch zum Ablauf immer wieder kündigen. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es also nicht. Dazu verlängern sich die Allnetflat jeweils um 28 Tage, wenn man nicht kündigt. Wer die Callya Flatrates also länger nutzen will, muss an sich nur für genug Guthaben sorgen, damit sie jeden Monat wieder neu gebucht werden können.

Sonderfall: die Callya Digital  Prepaid Allnet Flat

Neben den normalen Callya Allnet Flat bietet das Unternehmen ein weiteres Prepaid Angebot. Unter dem Namen Callya Digital findet man nicht nur eine Allnet Flat mit 10 Gigabyte Datenvolumen im Monat, sondern auch mit digitaler Verwaltung. Die neue Handy Flatrate wird in erster Linie per Mail und WhatsApp verwaltet sowie über die Callya-App. Man braucht für alle wesentlichen Funktionen damit an sich nur noch die Handy-App von Vodafone.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

CallYa Digital ist Dein flexibler Handy-Tarif ohne Laufzeit. Du buchst ihn für nur 4 Wochen und hast dann 10 GB Datenvolumen im schnellen Vodafone 4G|LTE-Netz. Nach den 4 Wochen entscheidest Du, ob Du den Tarif weiternutzt oder was anderes ausprobierst. Die Allnet Flat ist monatlich kündbar, Du bleibst also voll flexibel.

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Unterseite von Vodafone*.

Das Unternehmen erweitert damit den Kreis der Handy Freikarten etwas und bietet vor allem eine 10GB Allnet Flat mit Prepaid Abrechung an – die gibt es bisher bei keinem anderen größeren Prepaid Anbieter. Dazu ist der Preis mit 20 Euro für 4 Woche sehr günstig. Auch bei den normalen Allnet Flat im Vodafone Netz auf Rechnung gibt es diesen Kampfpreis sonst eher selten. Man zahlt meistens für deutlich weniger Datenvolumen bereits 20 Euro.

Die Callya Digital Allnet Flat ist ansonsten eine komplette Prepaid Allnet Flat, wie man sie auch von anderen Discountern her kennt.Es gibt also zum monatlichen Pauschalpreis kostenlose Gespräche, kostenlose SMS und eine Internet Flat.

Das Netz der Vodafone Callya Prepaid Allnet Flat

Alle Vodafone Callya Allnet Flat nutzen natürlich das Mobilfunk-Netz von Vodafone und kann an sich die gleiche Netzqaualität anbieten wie auch die normalen Handytarife und Allnet Flat von Vodafone. Man bekommt also im Prepaid Bereich die gleiche Netzabdeckung und auch den gleichen Speed. LTE max bis 500MBit/s kann genutzt werden (ohne Aufpreis).

Die Callya Allnet Flat bieten alle die Möglichkeit, das 5G Netz von Vodafone mitzunutzen. Man zahlt dafür allerdings extra – der Zugang zum 5G Netz von Vodafone kostet 2.99 Euro für 4 Wochen. Dieser Preis würde noch auf die normale Grundgebühr der Tarif gerechnet werden und müsste ebenfalls vor der Buchung auf dem Prepaid Konto vorhanden sein. Die Callya Allnet Flat sind also auf Wunsch 5G Flatrates – aber eben mit Aufpreis.

Prinzipiell bekommt man mit allen Cally aPrepaid Flat Zugang zum gut ausgebauten Vodafone Mobilfunk-Netz und das mit höheren Geschwindigkeiten, als bei den meisten Drittanbieter (egal ob Prepaid oder Postpaid) im Vodafone Netz.

Direkt zu den Callya Allnet Flatrates:

Die APN Internet Einstellungen für die Callya Prepaid Allnet Flat

In der Regel werden die APN Einstellungen für das mobile Internet bei Vodafone automatisch gesetzt, wenn man die Simkarte einlegt. Dazu nutzen die Callya Karte die gleiche APN Daten wie die normalen Allnetflat von Vodafone.

Vodafone Internet (APN) Einstellungen (1&1)

Diese Internet Einstellungen müssen im Gerät vorhanden sein, damit eine korrekte Verbindung zum Internet hergestellt werden kann. In der Regel werden diese durch eine SMS nach Aktivierung der Simkarte gesetzt. Falls dies nicht geschieht sollte man sie manuell eintragen. Die Einstellungen gelten auch für andere Anbieter, die das Netz von Vodafone nutzen.
 Vodafone Internet Konfigurationsdaten (APN)
Zugriffspunkt (APN):web.vodafone.de
Benutzername:Lassen Sie dieses Feld leer.
Kennwort:Lassen Sie dieses Feld leer.
Authentifizierungstyp:Kein
Primärer DNS:139.7.30.125

Die Eingabe des primären DNS ist optional.
Sekundärer DNS:139.7.30.126

Die Eingabe des sekundären DNS ist optional.
IP-Adresse:Lassen Sie dieses Feld leer.
MCC:262
MNC:02
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Man findet mich dazu inzwischen auf mehreren Portalen - so kann ich recht unabhängig von Plattform und Anbieter über das Thema Allnetflat berichten. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

Tchibo Mobil Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte

Tchibo Mobil Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte – Tchibo dürften den meisten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.