Home / Allnet Flat mit Handy / iPhone XS und XS max mit Allnet Flat im Vergleich – wo bekommt man die Modelle am billigsten?

iPhone XS und XS max mit Allnet Flat im Vergleich – wo bekommt man die Modelle am billigsten?

iPhone XS und XS max mit Allnet Flat im Vergleich – wo bekommt man die Modelle am billigsten? – Apple, der Technik-Gigant aus Kalifornien, hat neue Produkte vorgestellt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden mehrere neue iPhone-Modelle und eine neue Generation der Apple Watch vorgestellt. Nun haben alle Apple-Begeisterten die Möglichkeit sich ein neues iPhone zu kaufen. Hier stellt sich natürlich die Frage, was denn wirklich neu ist an diesem iPhone und welche Details und Daten sich nicht wirklich verändert haben seit der letzten Generation. Auf jeden Fall haben die neuen iPhone Modelle iPhone Xs und iPhone Xs Max preislich ein ganz neues Niveau erreicht, da Apple die Preise erneut angehoben hat. Was haben die Geräte also technisch zu bieten und wo bekommt man sie besonders preiswert?

iPhone XS und XS max mit Allnet Flat im Vergleich


Optisch sind die beiden neuen Modelle am iPhone X orientiert. Auch hier hat man wieder auf ein All-Screen Design gesetzt und am oberen Rand eine Notch verwendet, damit möglichst wenig Rand um das Display herum ist. So hat Apple in das kleinere Modell iPhone Xs ein Display von 5,8 Zoll eingebaut. Das iPhone Xs Max greift auf ein 6,5 Zoll-Display zurück. Damit besitzt es das bisher größte Display aller iPhones. Aufgrund des All-Screen Designs ist die Größe des gesamten Geräts jedoch vergleichbar mit der Größe des iPhone 8. Bei den verbauten Displays handelt es sich um Super Retina Displays in OLED-Design. Das Display schafft es bei beiden Modellen auf eine Pixeldichte von 458 ppi. Laut Angaben von Apple wurde das Glas, welches als Materialfür Vorder- und Rückseite verwendet wurde, überarbeitet und ist nun noch resistenter gegenüber Kratzern. Apple hat das Design jedoch hinsichtlich der Farbauswahl etwas überarbeitet und bietet das neue iPhone nun auch in einer goldenen Variante an.

Neues iPhone mit verbessertem Chip und Dual-SIM

Im Inneren des Smartphones hat sich auch etwas geändert. So werden die beiden neuen Modelle des iPhones vom Prozessor A12 Bionic angetrieben. Bei diesem handelt es sich um den ersten in 7-Nanometer-Technik gefertigten Chip in einem Smartphone. Der neue Prozessor besteht aus sechs Kernen. Der Prozessor der neueren Generation verspricht mehr Effizienz. Die Kerne sollen schneller sein und dennoch weniger Strom verbrauchen. Im Chip integriert ist auch ein neuer Neural Engin, der für das maschinelle Lernen zuständig ist. Auch hier wurde die Software nach Angaben von Apple überarbeitet. Durch den verbesserten Neural Engine können zum Beispiel beim Fotografieren verschiedene Ebenen schneller erkannt werden und die Bilder werden so schneller optimiert.

Dank der gläsernen Rückseite des iPhones ist es auch bei diesem Modell wieder möglich, das Gerät kabellos zu laden. Die entsprechenden Ladegeräte dafür muss man jedoch zusätzlich kaufen. Laut Angaben von Apple lässt sich das iPhone dank der Schnellaufladung innerhalb von 30 Minuten bis zu 50 Prozent aufladen. Weiterhin teilt das Unternehmen mit, dass die Laufzeiten des Akkus länger sind als beim iPhone X. Das iPhone Xs sollte bei gleicher Nutzung eine halbe Stunde länger Strom haben, während der Akku des iPhone Xs Max sogar Strom für 1,5 Stunden zusätzliche Nutzungszeit bietet.

Als Kamera hat Apple in die beiden neuen Modelle wie beim iPhone X ein 12-Megapixel Dualkamera-System eingebaut. Bei dem einen Sensor handelt es sich um ein Weitwinkelobjektiv mit einer f/1.8 Blende und bei dem anderen um ein Teleobjektiv, welches eine Blende mit f/2.4 besitzt. Dieses Kamerasystem bietet für beide Sensoren einen optischen Bildstabilisator und zweifachen optischen Zoom. Einige Funktionen, die die Kamera unterstützt sind zum Beispiel Smart HDR, ein Porträtlicht mit fünf Effekten und einen Belichtungsregler. Mit der Kamera kann man zum Beispiel im Nachhinein die Hintergrund-Unschärfe eines Fotos mit der Tiefen-Kontrolle bearbeiten.Die Frontkamera kommt mit 7 Megapixeln und einer f/2.2 Blende daher.

Weitere Neuigkeiten sind das neue Betriebssystem iOS 12 und die Zertifizierung nach IP68. Die beiden neuen Modelle sollten also eine halbe Stunde in Wasser eingetaucht ohne Schaden überleben. Außerdem ist das neue iPhone für die Weiterentwicklung des LTE-Netzes ausgerüstet und unterstützt nun auch LTE der Gigabit Klasse. Auch Dual-SIM wird nun mit dem neuen iPhone möglich gemacht.

Preise für das neue iPhone Modell angehoben

Die beiden eben vorgestellten Modelle des neuen iPhones wird es in unterschiedlichen Varianten geben. Hier können Kunden zum einen zwischen verschiedenen Speichergrößen und Farben wählen. Die beiden neuen iPhones kommen mit einem internen Speicher von 64 GB, 256 GB oder 512 GB daher. Wie bei Apple üblich spielt diese Größe eine wichtige Rolle, da man den Speicher nicht über eine SD-Karte erweitern kann. Farblich hat man die Wahl zwischen Space Grau, Silber und nun auch Gold. Die Preise variieren natürlich je nach gewählter Speicherkapazität. Für das iPhone Xs liegt der Einstiegspreis bei 1.149 Euro und man kann sogar bis zu 1.549 Euro für dieses Modell ausgeben. Wem das nicht genug Geld ist, der kann sich auch für das iPhone Xs Max entscheidet. Hier steigen die Preise auf bis zu 1.649 Euro an. Damit hat Apple erneut die Preise seiner iPhones angezogen und verlangt nun eine enorme Summe Geld. Wer jedoch gewillt ist, das Geld zu zahlen, der muss sich nicht mehr lange gedulden. Die beiden Modelle sind zu Zeit schon vorbestellbar und gehen dann ab dem 21. September über die Ladentheke in Deutschland. Auch Zubehör wie neue Hüllen werden verfügbar sein. Kunden haben außerdem die Möglichkeit, ein Smartphone oder andere Geräten in Zahlung zu geben.

iPhone XS mit Allnet Flat

Zuverlässigkeit
Preis/Leistung
Service

ipghone XS und XS max sind derzeit die teuersten Serien-Smartphones auf dem Markt und bieten auch in diesem Jahr wieder viel Technik und viel Leistung. Mit Vertrag sind sie ab etwa 50 euro monatlich zu haben.

User Rating: Be the first one !

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

Sparhandy – die Handy-Angebote, Erfahrungen und Details zum Anbieter

Sparhandy – extrem günstige Handyverträge samt Allnet Flat am Wochenende – Bei Sparhandy hat man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.