Allnet Flat mit 4GB LTE Datenvolumen für 14.99 Euro monatlich!

zum Sonderangebot

Unbegrenzt surfen mit bis zu 225MBit/s ab 29.99 Euro pro Monat

zum Sonderangebot

LTE Speed mit 3GB und bis zu 50MBit/s für nur 12.99 Euro

zum Sonderangebot
Home / Anbieter / Web.de und GMX Allnet Tarife im Überblick – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte

Web.de und GMX Allnet Tarife im Überblick – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte

Web.de und GMX Allnet Tarife im Überblick – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte – Web.de und GMX bieten unter ihren eigenen Namen mittlerweile auch Allnet Tarife an, die sehr günstig sind und vor allem im Datenbereich vergleichsweise viel Volumen für relativ wenig Geld bieten.

Allerdings sollte man genau hinschauen, denn auch wenn die Tarife unter der Bezeichnung Allnet laufen, sind nicht überall Allnet Flat für Gespräche und SMS enthalten. Stattdessen gibt es bei beiden Anbieter den günstigsten Tarife  mit Freieinheiten, die man sowohl für Gespräche als auch für SMS nutzen kann. Allerdings ist die Zahl dieser Einheiten begrenzt: derzeit bietet dieser Tarif 100 Freieinheiten pro Monat. In den beiden größeren Tarifen ist zumindest eine Gesprächsflatrate enthalten, so dass Gespräche in alle deutschen Netze kostenfrei sind.

Eine SMS Flat gibt es derzeit allerdings in keinem der Tarife von Web.de und GMX. SMS werden (sofern keine Freieinheiten verfügbar sind) mit 9.9 Cent pro SMS abgerechnet. Wer gerne SMS schreibt, ist also bei Web.de und GMX eher verkehrt und sollte eher nach einem anderen Anbieter suchen. Passende Angebote im O2 Netz mit ähnlichen Preise gibt es beispielsweise bei Smartmobil, Simply oder WinSIM.

Schnelleinstieg:

Die Web.de und GMX Allnet Tarife im Vergleich

Die Tarife werden dabei über 1&1 realisiert. Auch die Betreuung der Kunden erfolgt über 1&1 so dass man nach dem Vertrag an sich nur noch von 1&1 betreut wird und mit GMX oder Web.de eigentlich nichts mehr zu tun hat. Das Unternehmen schreibt dazu auf der Webseite:

1&1 bietet GMX- und WEB.DE-Kunden spezielle Mobilfunktarife an. Entscheiden Sie sich für einen solchen Tarif, werden Sie bereits bei der Bestellung darauf aufmerksam gemacht, dass Sie einen Vertrag mit der 1&1 Telecom GmbH abschließen. Dafür gibt es einen einfachen Grund: 1&1 stellt alle von der Firmengruppe United Internet angebotenen Telekommunikationsanschlüsse bereit. WEB.DE und GMX gehören zur Unternehmensgruppe der United Internet AG.

Damit müssen auch Kündigungen o.ä. direkt an 1&1 gerichtet werden. Ansonsten gibt es bei den Allnet Tarife von GMX und Web.de wenig zu beachten. Im Kleingedruckten heißt es lediglich:

All-Net & Surf Tarife: Alle Tarife mit einer Highspeed-Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s. Nach Aufbrauchen des Highspeed-Datenvolumens Drosselung der Geschwindigkeit auf bis zu 64 kbit/s. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Die Verrechnung des Startguthabens erfolgt ab dem vierten Vertragsmonat. Dieses Angebot gilt nur für den Abschluss eines Neuvertrages, nicht bei Tarifwechsel eines bestehenden Vertrages. Einmalig anfallende Aktivierungsgebühr von 9,90 Euro je SIM-Karte. 10 € Wechslerbonus bei Rufnummernmitnahme.

Besonders erfreulich: es gibt trotz der sehr günstigen Angebote weder bei GMX noch bei Web.de eine Datenautomatik. Bei anderen Discountern (beispielsweise Maxxim oder DeutschlandSIM) wird nach Verbrauch des Datenvolumens automatisch und kostenpflichtig neues Volumen dazu gebucht und damit erhöht sich die monatliche Rechnung. Bei den Tarifen von GMX und Web.de gibt es dies nicht.

Das Handy-Netz bei GMX und Web.de

Wie bei 1&1 findet man auch bei den Allnet Tarifen bei GMX und Web.de zwei Netze zur Auswahl. Verbraucher haben beim Abschluss die Wahl, ob die sie Tarife im Vodafone (D2) Netz oder im O2/Eplus Netz haben möchten. Preislich gesehen gibt es dabei keine Unterschiede, das O2/Eplus Netz hat aber einen Vorteil: man kann dort LTE nutzen. Bei den D2 Tarifen steht dagegen nur 3G mit UMTS oder HSDPA zur Verfügung. Das macht zwar bei den maximalen Geschwindigkeiten (bis zu 21,6Mbit/s) keinen Unterschied, aber LTE ist derzeit noch weniger ausgelastet und reagiert auch schneller auf Anfragen. Das Surfen ist damit also komfortabler. Dazu muss allerdings das LTE Netz bei O2 bereits vor Ort ausgebaut sein. Das ist noch nicht überall der Fall, daher sollte man hier vorher prüfen, wie gut der Ausbau in der eigenen Region ist.

Update: bei den neueren Tarifen des Unternehmens gibt es diese Auswahl nicht mehr, sondern die Tarife werden nur noch im Handy-Netz von O2 angeboten. Das Vodafone Netz steht nicht mehr zur Verfügung. Ältere Flat im Vodafone Netz können aber weiterhin genutzt werden.

Dazu kann man im O2/Eplus Netz derzeit kostenfrei beide Netze nutzen. Das Unternehmen schreibt dazu auf der Webseite:

Als 1&1 Kunde mit E-Netz profitieren Sie von dem Netzzusammenschluss, durch ein deutlich verbessertes mobiles Surferlebnis in ländlichen, bisher weniger gut erschlossen, Regionen. Darüber hinaus soll durch den Zusammenschluss auch eine verbesserte Netzabdeckunginnerhalb von Gebäuden erreicht werden. Der Netzzusammenschluss bzw. Umbau wird schrittweise und regionsweise durchgeführt.
Die genauen Zeitpunkte für die jeweiligen Regionen können wir Ihnen zurzeit leider noch nicht nennen. Sobald der Netzzusammenschluss in Ihrer Region abgeschlossen ist, profitieren Sie automatisch von den Vorteilen. Somit ist es nicht erforderlich, dass Sie Änderungen an den Einstellungen Ihres Mobilfunkgeräts vornehmen.

Mittlerweile ist allerdings kaum noch Eplus Netz übrig, die meisten Bereiche wurden bereits in das O2 Netz integriert, so wie es beim Zusammenschluss der beiden Anbieter geplant war.

Schnelleinstieg:

Bei den Geschwindigkeiten liegen die Angebote von Web.de und GMX leider nicht sehr weit vor. Es gibt auch dem Markt schon Tarife mit 300 oder 500MBit/s Speed und damit sind die 21,6Mbit/s bei den Allnet Tarife beider Anbieter eher langsam. Auch im Vergleich mit anderen O2 Discounter (die meistens schon 50MBit/s bieten) ist das keine hohe Geschwindigkeit. Im Datenbereich können die Angebote also eher nicht punkten.

Die Erfahrungen mit den Tarifen von 1&1 umd GMX

Da sowohl GMX als auch Web.de auf 1&1 als Anbieter für die Tarife setzen, sollte man auch vor allem nach 1&1 und die Erfahrungen mit dem Unternehmen schauen. Zuletzt war das Unternehmen wegen dem Netzstreit mit der Telekom (Wer hat das besste Netz in Deutschland) und der Vorratsdatenspeicherung in den Medien. Größere Ausfälle gibt es aber eher nicht – gerade im Mobilfunk-Bereich sind die Erfahrungen mit 1&1 vergleichsweise positiv. Im ComputerBase Forum schreibt beispielsweise ein Nutzer dazu:

8 Jahre Kunde, davon 3 mit VDSL 50K, dazu 3 Handys über 1&1 (Vodafone-Netz) laufen – nie Probleme gehabt, die nur 1&1 betreffen.
Netter und schneller Support, nach einem Anruf alle 2 Jahre auch immer wieder die Neukundenpreise samt neuer Fritzbox.
Kann ich empfehlen, aber das ist so exterm subjektiv, meist melden sich nur Leute zu Wort die negative Erfahrungen gemacht haben, deshalb mein Rat: Einfach mal testen.

Von daher gibt es derzeit recht wenig an 1&1 auszusetzen und das ist auch eine Empfehlung für die Angebote von GMX und Web.de

GMX und Web.de Allnet Tarife

Netzqualität
Preis/Leistung
Service

Beide Unternehmen bieten sehr günstige Tarife an, die aber trotz dem Namens KEINE Allnetflat sind, sondern lediglich Pakete mit Internet Flat und Freieinheiten bieten.

User Rating: Be the first one !

About Redaktion

Ich beschäftige mich bereits seit 2005 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung.

Check Also

Discotel Prepaid Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und die Details

[sam_ad id=“19″ codes=“true“]Discotel Prepaid Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und die Details – Bei Discotel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.