fraenk Allnet Flat – appbasierter Flatrate-Tarife im Telekom Netz

fraenk Allnet Flat – appbasierter Flatrate-Tarife im Telekom Netz – fraenk hört sich nicht unbedingt wie der Namen einer Allnet Flatrate an, aber Congstar und die Telekom haben einen entsprechenden Tarif gelauncht. Dabei setzt man auf eine App als Instrument – es gibt also bei fraenk weder Geschäfte noch einen Online-Shops, sondern Bestellung und Verwaltung der Angebote erfolgt ausschließlich über die fraenk App. Kunden laden daher zuerst die App kostenfrei aufs Handy und können sich dann den Tarif holen. Ein ähnliches Konzept findet man auch bei freenet Funk,

Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

fraenk steht für preisgünstige, einfache und sorgenfreie Mobilfunknutzung. Kunden erhalten für nur 10 Euro im Monat 4 GB Datenvolumen im D-Netz mit LTE 25 sowie eine Telefonie und SMS Flat in alle deutschen Netze. Ist das Datenvolumen von 4 GB pro Monat aufgebraucht, ist Surfen nur noch im WLAN möglich. Für nur 5 Euro können bis zu zehnmal im Monat jeweils 2 GB Extra-Daten nachgebucht werden. Zielgruppe sind preisbewusste, digital-affine Mobilfunkkunden, denen fraenk alles bietet, was sie für die Mobilfunknutzung benötigen – nicht mehr und nicht weniger. Über die App kann der Tarif innerhalb weniger Minuten bestellt und verwaltet werden. Gezahlt wird bequem per PayPal.

Derzeit wird bei fraenk auch nur ein Tarif angeboten. Für 10 Euro im Monat bekommt man eine Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze. Dazu gibt es 4 Gigabyte Datenvolumen im Monat. Di Abrechnung erfolgt monatlich – fraenk ist also kein Prepaid Discounter, sondern ein Postpaid Anbieter.

Das fraenk Tarif sieht dabei wie folgt aus:

  • 10 Euro monatlich, Zahlung nur per PayPal
  • 4 GB Daten mit max. 25 Mbit/s (LTE 25), Telefonie und SMS Flat
  • Monatlich kündbar, kein Bereitstellungspreis
  • Nur online buchbar über die fraenk App
  • Jetzt mit Rufnummernmitnahme
  • VoLTE und WiFi Calling inklusive (abhängig vom Smartphone)
  • 2 GB Extra-Daten für 5 Euro nachbuchbar – bis zu zehnmal im Monat
  • EU-Roaming ohne Aufpreis inklusive
  • Service via Chat in der fraenk App
  • Volle Kostenkontrolle: keine Sonderrufnummern, Premium-SMS und MMS nutzbar. Anrufe und SMS ins Ausland sind nicht möglich.

Mit Voice over LTE und Wifi Calling setzt fraenk auf einige sehr modere Funktionen. Leider gibt es aber darüber hinaus wenig Innovation: es gibt keine eSIM Flatrate und auch kein 5G für die Tarife. Auch LTE max steht leider nicht zur Verfügung.

Das sollte man bei der fraenk Allnet Flat beachten

Im Vergleich zu anderen Allnet Flat gibt es bei fraenk einige Punkte zu beachten, einige davon haben wir bereits angesprochen:

  • die Bezahlung kann nur per Paypal erfolgen. Wer kein Paypal Konto hat, kann diese Allnet Flat also nicht nutzen, da andere Möglichkeiten zur Bezahlung NICHT zur Verfügung stehen.
  • es gibt keine Internet-Flatrate, sondern nur ein Datenvolumen. Nach dem Verbrauch der 4GB im Monat ist Surfen daher nicht mehr möglich, es sein denn man bucht manuell weiteres Datenvolumen nach. Es wird also nicht gedrosselt, sondern das Internet direkt abgeschaltet
  • es gibt kein LTE max und kein 5G

Vor allem die fehlende Internet Flat ist überraschend, das gibt es auf dem Markt sonst nur selten. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Ist das Datenvolumen von 4 GB pro Monat aufgebraucht, ist Surfen nur noch im WLAN möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, für 5 Euro 2 GB Extra-Daten nachzubuchen – das ist bis zu 10 Mal im Monat möglich.

Man sollte also das Datenvolumen passend buchen, sonst wird es eventuell teuer.

Welches Netz nutzt die fraenk Allnet Flat?

Beim Netz reicht ein Blick in die FAQ um den Netzbetreiber hinter dem Tarif zu bestimmen. Es ist die Telekom und fraenk ist damit eine D1 Allnet Flatrate. In den FAQ ist dazu festgehalten:

fraenk wird im D-Netz der Telekom realisiert. Das Netz der Telekom erhält regelmäßig Auszeichnungen und Preise. Bei fraenk bekommst du also einen günstigen Handyvertrag im besten Netz.

Man bekommt also mit den fraenk Flat sehr günstigsten Zugang zum D1 Netz der Telekom und das dürfte vor allem für andere D1 Allnet Anbieter ein Problem werden, denn fraenk unterbietet sie alle. 4GB Datenvolumen für 10 Euro gibt es bisher weder bei den Congstar Allnet Flat noch bei den Klarmobil Allnet Tarifen. Bisher gibt es auch noch keine Reaktion der anderen Anbieter auf die Preisansage von fraenk.

fraenk Allnet Flatrate im Video

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Man findet mich dazu inzwischen auf mehreren Portalen - so kann ich recht unabhängig von Plattform und Anbieter über das Thema Allnetflat berichten. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen

Maxxim Allnet Flatrates – Erfahrungen, Netz und Kunden-Meinungen – Maxxim war ursprünglich als Prepaid Discounter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.