freenet Funk Allnet Flat – unbegrenztes Datenvolumen tageweise buchen

freenet Funk Allnet Flat – unbegrenztes Datenvolumen tageweise buchen – Mit Freenet Funk gi bt es bereits seit 2019 eine interessante neue Flatrate, die eine ganze Reihe von neuen Ansätzen mit bringt und sich damit von den herkömmlichen Flatrates auf dem deutschen Markt abgrenzt. Das betrifft sowohl die Technik hinter der Flatrate als auch die Form der Abrechung. Allerdings hat Freenet Funk das Konzept in Teilen bereits wieder etwas abgeändert – die aktuellen Versionen der Flatrate entsprechen damit nicht mehr komplett dem Ansatz von 2019.

Diese Allnet Flat grenzt sich gleich auf zwei Weise von den aktuellen Tarifen auf dem deutschen Markt ab:

  • das unbegrenzte Datenvolumen und auch der andere Tarif können tageweise gebucht und bezahlt werden und man kann den Tarif auch pausieren, wenn man das Volumen nicht braucht. Allerdings ist die kostenlose Pausierung nur für eine bestimmte Zeit möglich.
  • es gibt den Tarif nicht im Internet oder im Laden, sondern er wird per App gebucht. Man lädt sich also zuerst die Freenet Funk App herunter und bestellt dann darüber die Angebote. Diese Form der app-basierten Flatrates finden sich mittlerweile in immer mehr Netzen.

Die kompletten Tarifdetails der Freenet Funk Allnet Flat findet man hier.

Die tageweise Abrechnung macht den Vergleich zu anderen Allnet Flat auf dem Markt nicht ganz einfach, da man die Kosten für die Flatrate immer vom Tag auf den Monat hochrechnen muss.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Für 1 GB pro Tag bezahlst Du 69 Cent pro Tag. Für unlimitiertes Datenvolumen sind es nur 99 Cent pro Tag. Telefonieren und SMS ist innerhalb Deutschlands unbegrenzt mit drin. Die Nutzung im und ins Ausland ist noch nicht möglich. Es gibt einen einmaligen Aktivierungspreis von 10 Euro. Wir rechnen täglich ab und Du zahlst ganz easy mit PayPal. Du kannst von heute auf morgen den Tarif wechseln – oder bei einem bleiben. Wie Du willst!
PS: Wir geben die aktuelle Mehrwertsteuersenkung natürlich zu 100% an Dich weiter. Bitte wundere Dich nicht, dass Du hier nicht die mehrwertsteuerrabattierten Preise findest. Die rabattierten Preise werden abgebucht, versprochen.

Für das unlimitierte Datenvolumen zahlt man auf diese Weise nur knapp 30 Euro im Monat. Das ist ein vergleichsweise günstiger Preis – bei anderen Anbieter zahlt man für vergleichbare Flat mit unlimtiertem Datenvolumen 10 bis 60 Euro mehr im Monat – vor allem die Allnet Flat ohne Drosselung im D1 und D2 Netz sind deutlich teurer.

Die Freenet Funk Allnet Flat hat keine lange Vertragsbindung. Man kann die Flatrate täglich kündigen und ist damit sehr flexibel – so kurze Laufzeiten gibt es sonst nur bei Smartmobil. Alle anderen Allnet Flat haben meistens eine Laufzeit von mindestens einem Monat bzw. eine entsprechende Kündigungsfrist. Bei Freenet Funk kann man dagegen von heute auf morgen auch wieder kündigen.

Das Netz, LTE, 5G und die Netzqualität bei Freenet Funk

Freenet Funk ist eine Marke von Klarmobil bzw. Mobilcom Debitel und nutzt für das Angebot das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica. Wie die anderen O2 Allnet Flat hat das Unternehmen Zugriff auf LTE und bietet damit 4G Speed an. 5G steht bisher aber nicht zur Verfügung und es ist auch noch nicht sicher, wann das kommen könnte.

Für die Nutzung sollte man also prüfen, ob das O2 Netz vor Ort gut ausgebaut ist und LTE bietet. In den Netztests schneidet O2 meistens nicht so gut ab, aber der regionale Ausbau kann durchaus besser sein – vor allem in den größeren Städten und Ballungsgebieten.

Die Erfahrungen mit der Freenet Funk Allnet Flat

Bei den Erfahrungen rund um Freenet Funk sollte man im Hinterkopf behalten, dass sich das Tarifkonzept seit dem Start 2019 doch deutlich verändert hat. Zu Anfang waren sehr viele Nutzer sehr positiv von dieser Flatrate überrascht. Entsprechend gab es sehr viel Lob. Mittlerweile hat Freenet Funk den Tarif wieder etwas verschlechtert und das hat natürlich für Kritik gesorgt. Daher gibt es für die neueren Tarife auch schlechtere Bewertungen. Prinzipiell gilt aber: der Tarif ist vergleichsweise günstig und hat eine kurze Laufzeit. Wer also selbst testen will, kann das ohne größeres Risiko tun und bei Bedarf auch wieder kündigen ohne das es längere Fristen zu beachten gäbe.

Video: Freenet Funk – Ärger mit den Kunden

 

 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

About Bastian Ebert

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk auf dem deutschen Markt. Meine Spezialgebiete sind dabei die mobilen Datentarife, Prepaid-Karten und die Angebote der Handy-Discounter (insbesondere die Allnet-Flatrates). Besonders bei den Allnet Flat hat sich der Markt dabei deutlich weiter entwickelt und es ergibt sich fast täglich etwas Neues, über das ich schreiben kann. Man findet mich dazu inzwischen auf mehreren Portalen - so kann ich recht unabhängig von Plattform und Anbieter über das Thema Allnetflat berichten. Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich im Kommentarbereich gerne zur Verfügung. Mehr Details zu mir und meinem Hintergrund gibt es hier: Wer schreibt hier?

Check Also

Datenautomatik – deaktivieren, aktivieren und alles Wissenswerte

Datenautomatik – deaktivieren, aktivieren und alles Wissenswerte – Die Datenautomatik ist ein relativ neuer Tarifbestandteil, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.